Verwenden des Virus Containers in Avast Antivirus

Der Virus Container in Avast Antivirus ist eine sichere Ablage, an der potenziell schädliche Dateien gespeichert und vom Rest des Betriebssystems völlig isoliert werden können. Dateien im Virus Container können von externen Prozessen, Software-Anwendungen oder Viren weder geöffnet noch ausgeführt werden. Wenn Sie auf eine Datei im Virus Container doppelklicken, werden lediglich deren Eigenschaften angezeigt.

In den folgenden Abschnitten dieses Artikels erhalten Sie Anweisungen zur Handhabung von Dateien im Virus Container:

Auf den Virus Container zugreifen

Öffnen Sie den Virus Container mithilfe einer der folgenden Methoden:

    1. Öffnen Sie die Avast-Benutzeroberfläche und klicken Sie unter SchutzAntivirus auf Virus Container.
    2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Avast-Symbol in der Taskleiste und wählen Sie Virus Container.
  1. Sobald Sie den Virus Container geöffnet haben, können Sie dessen Inhalt anzeigen, neue Dateien hinzufügen oder Aktionen für vorhandene Dateien ausführen.

Dateien in den Virus Container verschieben

Avast Antivirus verschiebt bösartige Dateien automatisch in den Virus Container, wenn sie nicht repariert werden können. (Bedrohungen, die weder repariert noch verschoben werden können, werden automatisch gelöscht.) Sie können die Standardaktionen in den Einstellungen der einzelnen Prüfungen bzw. Schutzmodule von Antivirus anpassen. Weitere Informationen erhalten Sie in folgenden Artikeln:

Führen Sie im Virus Container die folgenden Schritte aus, um eine Datei manuell in den Container zu verschieben:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine beliebige Stelle in der Tabelle unter Virus Container und wählen Sie Hinzufügen... aus dem Kontextmenü.
  2. Suchen Sie nach der Datei, die Sie in den Virus Container verschieben möchten (im Beispiel unten sample.exe), und klicken Sie auf Öffnen. Die Datei wird in der Tabelle unter Virus Container angezeigt.

Dateien im Virus Container scannen

Gehen Sie wie folgt vor, um Dateien im Virus Container manuell auf bekannte Viren zu scannen bzw. erneut zu scannen:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine einzelne Datei (oder eine Auswahl an Dateien) und wählen Sie Suche aus dem Kontextmenü. Nach Abschluss des Vorgangs werden die Ergebnisse des Scans angezeigt.
  2. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld mit den Scan-Ergebnissen zu schließen.

Dateien im Virus Container wiederherstellen

Sie können Dateien, die nicht in den Virus Container gehören, zurück an ihren ursprünglichen Speicherort verschieben.

Das Wiederherstellen und Extrahieren von Dateien aus dem Virus Container stellt ein hohes Sicherheitsrisiko dar. Diese Aktion erfordert fortgeschrittene Benutzerkenntnisse und sollte nur in Einzelfällen zum Einsatz kommen (wenn beispielsweise eine systemkritische Datei in den Virus Container verschoben wurde).

Klicken Sie mit der rechten Maustaste in der Tabelle unter „Virus Container“ auf eine einzelne Datei (oder eine Auswahl an Dateien) und wählen Sie Wiederherstellen aus dem Kontextmenü, um die Datei am ursprünglichen Speicherort wiederherzustellen.

Dateien wiederherstellen und zu Ausnahmen hinzufügen

Bei Bedarf können Sie Dateien aus dem Virus Container zurück an den ursprünglichen Speicherort verschieben und aus künftigen Scan-Prozessen ausschließen. Sie werden dann von Avast nicht mehr als bösartig gekennzeichnet.

Das Wiederherstellen von Dateien aus dem Virus Container und Hinzufügen zur Liste der Ausnahmen stellt ein sehr hohes Sicherheitsrisiko dar. Diese Aktion erfordert fortgeschrittene Benutzerkenntnisse und sollte nur in Einzelfällen zum Einsatz kommen (wenn beispielsweise eine systemkritische Datei in den Virus Container verschoben wurde).

Klicken Sie mit der rechten Maustaste in der Tabelle unter „Virus Container“ auf eine einzelne Datei (oder eine Auswahl an Dateien) und wählen Sie Wiederherstellen und zu Ausnahmen hinzufügen aus dem Kontextmenü, um die Datei wiederherzustellen und aus künftigen Prüfungen auszuschließen.

Weitere Informationen zum Festlegen von Ausnahmen erhalten Sie im folgenden Artikel:

Dateien aus dem Virus Container extrahieren

Bei Bedarf können Sie Dateien aus dem Virus Container an einen bestimmten Speicherort extrahieren.

Das Wiederherstellen und Extrahieren von Dateien aus dem Virus Container stellt ein hohes Sicherheitsrisiko dar. Diese Aktion erfordert fortgeschrittene Benutzerkenntnisse und sollte nur in Einzelfällen zum Einsatz kommen (wenn beispielsweise eine systemkritische Datei in den Virus Container verschoben wurde).

Führen Sie im Virus Container die folgenden Schritte aus, um eine Datei zu extrahieren:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die einzelne Datei (oder die Auswahl von Dateien) und wählen Sie Aus Container extrahieren... aus dem Kontextmenü.
  2. Wählen Sie im Dialogfeld Ordner suchen, das daraufhin angezeigt wird, einen Speicherort aus und klicken Sie auf OK. Die Datei bleibt im Virus Container, ist nun aber auch am angegebenen Speicherort verfügbar, beispielsweise auf dem Desktop.

Dateien aus dem Virus Container ans Avast Threat Lab übermitteln

Bösartige Dateien bzw. solche, die fälschlicherweise als Bedrohungen eingestuft wurden, können Sie direkt aus dem Virus Container zur weiteren Analyse an das Avast Threat Lab übermitteln. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine einzelne Datei (oder eine Auswahl an Dateien) und wählen Sie An das Virenlabor übermitteln... aus dem Kontextmenü. Ein Übermittlungsformular wird angezeigt.
  2. Wählen Sie den Mustertyp (Mögliche Malware oder Fehlmeldung) aus dem Dropdown-Menü Typ.
  3. Füllen Sie das Formular nach Bedarf aus:
    • Wenn Sie eine Datei als Fehlmeldung übermitteln, sind folgende Angaben erforderlich: Programm-Name:, Programm-Herausgeber:, Nummer der Programmversion und eine Begründung, warum die Datei oder das Programm nicht als Bedrohung eingestuft werden sollte (im Textfeld Zusätzliche Informationen (bitte nur auf Englisch):).
    • Wenn Sie eine Datei als Mögliche Malware übermitteln, machen Sie im Textfeld Zusätzliche Informationen (bitte nur auf Englisch): so viele Angaben wie möglich zu der Datei, etwa woher Sie sie erhalten haben.
  4. Optional können Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben.
  5. Sobald Sie das Formular ausgefüllt haben, bestätigen Sie die Übermittlung, indem Sie das Kontrollkästchen Ich weiß, was ich tue aktivieren, und klicken Sie auf Übermitteln.
  6. Klicken Sie im daraufhin angezeigten Bestätigungsfenster auf OK.
    Wenn die Datei nicht zur Analyse übermittelt werden kann, vergewissern Sie sich, dass sie die maximal zulässige Größe nicht überschreitet, die in den Virus Container-Einstellungen angegeben ist.

Dateien aus dem Virus Container löschen

Sie können Dateien dauerhaft aus dem Virus Container löschen. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine einzelne Datei (oder eine Auswahl an Dateien) und wählen Sie Löschen aus dem Kontextmenü.
  2. Bestätigen Sie mit Ja. Die gelöschte Datei wird aus dem Virus Container entfernt und nicht mehr in der Tabelle angezeigt.

Einstellungen des Virus Container verwalten

Standardmäßig wird dem Virus Container ein Speicherplatz von maximal 256 MB zugeordnet. Einzelne Dateien dürfen zur Übermittlung höchstens eine Größe von 16 MB haben. Gehen Sie wie folgt vor, um die Zuordnung des Speicherplatzes zu ändern:

  1. Öffnen Sie die Avast-Benutzeroberfläche.
  2. Gehen Sie zu EinstellungenAllgemein und klicken Sie auf Verwaltung.
  3. Scrollen Sie zum Abschnitt Virus Container und geben Sie die gewünschten Werte ein.
  4. Klicken Sie auf OK, um Ihre Änderungen zu speichern.
  • Avast Ultimate 17.x
  • Avast Premier 17.x
  • Avast Internet Security 17.x
  • Avast Pro Antivirus 17.x
  • Avast Free Antivirus 17.x
  • Microsoft Windows 10 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 8.1 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 8 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 7 Home Basic/Home Premium/Professional/Enterprise/Ultimate – Service Pack 1, 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows Vista Home Basic/Home Premium/Business/Enterprise/Ultimate – Service Pack 2, 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows XP Home/Professional/Media Center Edition – Service Pack 3, 32-Bit

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Kontaktieren Sie uns