Importieren von Avast Passwords-Daten in Google Chrome

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie Ihre Passwörter aus Avast Passwords in den Google Chrome-Browser exportieren.

Die Anweisungen variieren je nach Ihrer Google Chrome-Version. Um zu überprüfen, welche Version Sie verwenden, öffnen Sie Google Chrome und wechseln Sie zu Menü (drei Punkte) ▸ HilfeÜber Google Chrome.

Lesen Sie unten die Schritte im entsprechenden Abschnitt für Ihre Google Chrome-Version:

Google Chrome Version 75.x und höher

Es gibt keine offizielle Methode, Passwortdaten in Google Chrome Version 75.x oder höher zu importieren, da diese Option von Google entfernt wurde. Die folgenden Schritte sind eine inoffizielle Problemumgehung.

So importieren Sie Passwortdaten aus Avast Passwords, wenn Sie Google Chrome Version 75.x und höher verwenden:

  1. Öffnen Sie die Avast Antivirus-Benutzeroberfläche und wählen Sie PrivatsphärePasswörter.
  2. Geben Sie auf Aufforderung Ihr Hauptpasswort ein und klicken Sie auf Entsperren.
  3. Öffnen Sie EinstellungenDaten importieren/exportieren und klicken Sie auf Exportieren neben Nach Google Chrome exportieren.
  4. Wählen Sie einen vertrauten Speicherort für die Datei avast-passwords-chrome.csv (z. B. den Desktop) und klicken Sie auf Speichern.
  5. Schließen Sie den Google Chrome-Webbrowser, falls er geöffnet ist.
  6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Google Chrome-Symbol auf Ihrem Windows-Desktop und wählen Sie im Kontextmenü die Option Eigenschaften.
  7. Wählen Sie in den Google Chrome-Eigenschaften die Registerkarte Verknüpfung.
  8. Klicken Sie in das Textfeld Ziel: und halten Sie die rechte Pfeiltaste auf Ihrer Tastatur gedrückt, um den Cursor an das Ende des aktuellen Zielspeicherorts zu bewegen.
  9. Drücken Sie die Leertaste auf der Tastatur und fügen Sie dann --enable-features=PasswordImport an das Ende des vorhandenen Zielspeicherorts hinzu.
  10. Klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu bestätigen.
Wenn die Fehlermeldung Der im Feld „Ziel“ angegebene Name „%1!ls!“ ist ungültig angezeigt wird, stellen Sie sicher, dass Sie den Text aus Schritt 9 oben korrekt eingegeben haben. Es ist unerlässlich, dass ein Leerzeichen nach dem bestehenden Zielspeicherort steht.
  1. Doppelklicken Sie auf Ihrem Windows-Desktop auf das Google Chrome-Symbol, um den Webbrowser zu öffnen.
  2. Geben Sie chrome://settings/passwords in die Adresszeile ein. Klicken Sie dann auf Menü (drei Punkte) neben Gespeicherte Passwörter und wählen Sie Importieren.
  3. Navigieren Sie zu der zuvor gespeicherten Datei avast-passwords-chrome.csv und klicken Sie auf Öffnen, um Ihre Passwörter in Google Chrome zu importieren.

Ihre Passwortdaten werden jetzt in Google Chrome importiert.

Google Chrome Version 74.x und niedriger

So importieren Sie Passwortdaten aus Avast Passwords, wenn Sie Google Chrome Version 74.x und niedriger verwenden:

  1. Öffnen Sie die Avast Antivirus-Benutzeroberfläche und wählen Sie PrivatsphärePasswörter.
  2. Geben Sie auf Aufforderung Ihr Hauptpasswort ein und klicken Sie auf Entsperren.
  3. Öffnen Sie EinstellungenDaten importieren/exportieren und klicken Sie auf Exportieren neben Nach Google Chrome exportieren.
  4. Wählen Sie einen vertrauten Speicherort für die Datei avast-passwords-chrome.csv (z. B. den Desktop) und klicken Sie auf Speichern.
  5. Öffnen Sie Google Chrome und geben Sie chrome://flags/#PasswordImport in die Adressleiste ein.
  6. Klicken Sie auf das Dropdown-Menü neben Password import und wählen Sie Enabled (Aktiviert) und anschließend Relaunch now (Jetzt neu starten), um die Änderungen zu bestätigen.
  7. Geben Sie nach dem Neustart von Google Chrome chrome://settings/passwords in die Adressleiste ein. Klicken Sie dann auf Menü (drei Punkte) neben Gespeicherte Passwörter und wählen Sie Importieren.
  8. Navigieren Sie zu der zuvor gespeicherten Datei avast-passwords-chrome.csv und klicken Sie auf Öffnen, um Ihre Passwörter in Google Chrome zu importieren.

Ihre Passwortdaten werden jetzt in Google Chrome importiert.

  • Avast Passwords 1.x für Windows
     
  • Avast Premium Security 19.x
  • Avast Free Antivirus 19.x
  • Avast Omni 1.x
  • Avast Premier 19.x
  • Avast Internet Security 19.x
  • Avast Pro Antivirus 19.x
     
  • Microsoft Windows 10 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 8.1 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 8 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 7 Home Basic/Home Premium/Professional/Enterprise/Ultimate – Service Pack 1, 32-/64-Bit

Hat Ihnen der Artikel geholfen?

Ja Nein

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Kontaktieren Sie uns