Prüfberichte in Avast Antivirus erstellen

Sie können Avast Antivirus so einstellen, dass nach Prüfungen Berichtsdateien generiert werden. Prüfberichte können hilfreich sein, um Fehlmeldungen zu ermitteln oder Malware zu lokalisieren, und wenn Sie bei der Fehlerbehebung den Avast Support hinzuziehen, werden Sie möglicherweise um eine Berichtsdatei gebeten. Diese Berichte werden dann berücksichtigt, wenn Sie eine Support-Datei erstellen. Die Berichtsdatei muss für jede Prüfung einzeln aktiviert werden.

Führen Sie zum Erstellen eines Prüfberichts die in den einzelnen Abschnitten unten beschriebenen Schritte durch.

Zugriff auf die Prüfeinstellungen

Öffnen Sie die Avast-Benutzeroberfläche, um auf die Prüfeinstellungen zuzugreifen:

  • Gehen Sie für Smart-Scan zu EinstellungenAllgemein. Klicken Sie auf den nach unten zeigenden Pfeil neben Smart-Scan, um den Fensterbereich zu erweitern, und klicken Sie anschließend auf Anpassen.
  • Gehen Sie für Vollständiger Virenscan zu SchutzAntivirus und klicken Sie auf das Zahnradsymbol auf der Kachel Vollständigen Virenscan durchführen, um die Prüfeinstellungen zu öffnen.
  • Für alle anderen manuellen Prüfungen:
    1. Gehen Sie zu SchutzAntivirus und klicken Sie auf die Kachel Weitere Scans.
    2. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol auf der Kachel der Prüfung, für die Sie einen Prüfbericht generieren möchten.
    Die Startzeit-Prüfung erstellt nach dem Ausführen immer automatisch einen vollständigen Bericht.

Konfigurieren der protokollierten Objekte

  1. Klicken Sie im Fenster für die Prüfeinstellungen auf die Registerkarte Protokolldatei.
  2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Protokolldatei erstellen, um einen Bericht mit den Prüfergebnissen zu erstellen.
  3. Verwalten Sie die folgenden Einstellungen:
    • Dateiname: Geben Sie einen Namen für die Berichtsdatei an.
    • Dateityp: Wählen Sie das Format der Berichtsdatei aus – reiner ANSI-Text, reiner Unicode-Text oder XML.
    • Falls die Datei bereits vorhanden ist: Wählen Sie die Option Anhängen aus, wenn neue Ergebnisse am Ende des vorherigen Berichts hinzugefügt werden sollen, oder die Option Überschreiben, wenn der vorherige Bericht durch die neuen Ergebnisse ersetzt werden soll.
  4. Definieren Sie den Inhalt des Berichts:
    • Infizierte Objekte: Dateien und Bereiche der geprüften Umgebung, in denen Malware erkannt wurde. Diese Option ist standardmäßig aktiviert.
    • Schwerwiegende Fehler: Unerwartete Fehler, die näher untersucht werden müssen. Diese Option ist standardmäßig aktiviert.
    • Warnungen: Geringfügige Fehler, z. B. Dateien, die nicht geprüft werden konnten, weil sie in Verwendung waren.
    • Saubere Objekte: Dateien und Bereiche, die als sauber eingestuft wurden. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren, werden die Berichte sehr umfangreich.
    • Ausgenommene Objekte: Dateien und Bereiche, die bei der Prüfung aufgrund der Prüfeinstellungen nicht überprüft wurden.
  5. Klicken Sie auf OK.

Ausführen einer Prüfung

Nachdem Sie die Option Protokolldatei erstellen mit Berichtsinhalt aktiviert und die Prüfeinstellungen konfiguriert haben, können Sie die Prüfung ausführen, um eine Berichtsdatei zu generieren:

  1. Verwenden Sie für Smart-Scan die Anweisungen im folgenden Artikel:
  2. Gehen Sie für Vollständiger Virenscan zu SchutzAntivirus und klicken Sie auf die Kachel Vollständigen Virenscan durchführen. Weitere Informationen erhalten Sie im folgenden Artikel:
  3. Gehen Sie für alle anderen manuellen Prüfungen zu SchutzAntivirusWeitere Scans und klicken Sie auf die Kachel für die gewünschte Überprüfung. Weitere Informationen erhalten Sie im folgenden Artikel:

Auffinden von Berichtsdateien

Sie finden die Berichtsdatei an folgenden Speicherorten:

  • Windows 10, Windows 8/8.1, Windows 7 oder Windows Vista:
    C:\ProgramData\Avast Software\Avast\report
  • Windows XP:
    C:\Documente und Einstellungen\Alle Benutzer\Anwendungsdaten\Avast Software\Avast\report

Übermitteln einer Support-Datei

Wenn Sie den Bericht erstellt haben, wird er in die mit dem Avast Support Tool erstellte Support-Datei für Diagnosezwecke aufgenommen.

Eine detaillierte Anleitung erhalten Sie im folgenden Artikel:

  • Avast Ultimate 17.x
  • Avast Premier 17.x
  • Avast Internet Security 17.x
  • Avast Pro Antivirus 17.x
  • Avast Free Antivirus 17.x
  • Microsoft Windows 10 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 8.1 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 8 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 7 Home Basic/Home Premium/Professional/Enterprise/Ultimate – Service Pack 1, 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows Vista Home Basic/Home Premium/Business/Enterprise/Ultimate – Service Pack 2, 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows XP Home/Professional/Media Center Edition – Service Pack 3, 32-Bit

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Kontaktieren Sie uns