Avast Mobile Security für Android – FAQs

Avast Mobile Security für Android ist eine Sicherheits-App, die Geräte vor unerwünschtem Phishing, Malware und Spyware sowie bösartigen Viren, beispielsweise Trojanern, schützt. Zudem können Sie dank der integrierten Anti-Theft-Funktion verlorene oder gestohlene Geräte mit unserem webbasierten Tracking von Mobilgeräten mithilfe von GPS und anderen Triangulationsmethoden ausfindig machen.

In diesem Artikel werden Fragen zu Funktionen, Einstellungen und allgemeiner Verwendung von Avast Mobile Security für Android beantwortet.

Download und Installation

Welche Systemanforderungen gelten für Avast Mobile Security für Android?

Sie können die aktuelle Version von Avast Mobile Security auf jedem Gerät mit dem Betriebssystem Google Android 5.0 (Lollipop, API 21) und höher nutzen.

Avast Mobile Security unterstützt sowohl Telefone als auch Tablets unter Android. Die App ist mit allen ARM-Android-Geräten kompatibel. Jeder Anbieter oder Hersteller verändert jedoch diese Architektur in seinen Geräten leicht, darum könnten einige Funktionen nicht wie erwartet oder in seltenen Fällen überhaupt nicht funktionieren. Beachten Sie, dass Avast nicht sämtliche Anpassungen am Betriebssystem durch die Hersteller berücksichtigen kann. Wir sind jedoch dankbar für Ihr Feedback, wenn es auf Ihrem Android-Gerät zu Kompatibilitätsproblemen kommen sollte.

Bei Nutzung eines alternativen Betriebssystems („Custom-ROM“) funktioniert die App möglicherweise nicht wie erwartet. Feedback senden Sie bitte an den Avast-Support.

Avast Mobile Security für Android wird:
  • Nicht unterstützt auf Geräten mit Google Android 4.4 (KitKat, API 19) oder niedriger. Wenn Sie jedoch eine ältere Version von Avast Mobile Security auf diesen Systemen verwenden, erhalten Sie weiterhin Updates für die Virendatenbank.
  • Nicht unterstützt und ist nicht installier- bzw. ausführbar unter Symbian, iOS, Microsoft Windows Phone/Mobile, Bada, WebOS oder sonstigen anderen Betriebssystemen für Mobilgeräte außer Android. Diese App funktioniert nicht auf iPhone- oder iPad-Geräten.

Wie kann ich Avast Mobile Security unter Android herunterladen und installieren?

  1. Laden Sie die neueste Version von Avast Mobile Security aus dem Google Play Store herunter und installieren Sie diese.
  2. Tippen Sie nach Abschluss der Installation auf Öffnen, um die App auszuführen.
  3. Tippen Sie auf Erste Schritte, wählen Sie dann Weiter mit Werbung, um die kostenlose Version von Avast Mobile Security zu verwenden, oder tippen Sie auf Jetzt aktualisieren, um Avast Mobile Security Premium mit zusätzlichen Funktionen zu erwerben.

Wenn Sie bei der Installation von Avast Mobile Security auf Probleme stoßen, empfehlen wir eine vollständige Deinstallation und anschließende Neuinstallation von Avast Mobile Security gemäß der oben genannten Schritte.

Diese Schritte können je nach Gerätemodell, Android-Version und Herstelleranpassungen leicht variieren. Weitere Informationen erhalten Sie im folgenden Artikel:

Wie kann ich Avast Mobile Security unter Android deinstallieren?

So deinstallieren Sie Avast Mobile Security unter Android vollständig:

  1. Öffnen Sie die Einstellungen für Ihr Gerät, suchen Sie nach Geräteadministrator und öffnen Sie die Geräteadministrator-Apps.
  2. Deaktivieren Sie die Geräteadministrator-Berechtigung für Avast Mobile Security.
  3. Öffnen Sie die Geräte-Einstellungen und gehen Sie zu Apps.
  4. Wählen Sie Avast Mobile Security aus und tippen Sie im App-Infobildschirm auf Stopp erzwingen.
  5. Tippen Sie im Abschnitt Speicher auf Daten löschen und Cache leeren.
  6. Tippen Sie auf den Zurück-Pfeil, um zum App Info-Bildschirm zurückzukehren, und wählen Sie Deinstallieren.

Avast Mobile Security ist nicht mehr auf Ihrem Android-Gerät installiert.

Diese Schritte können je nach Gerätemodell, Android-Version und Herstelleranpassungen leicht variieren. Weitere Informationen erhalten Sie im folgenden Artikel:

Abonnement und Aktivierung

Warum wurde Avast Mobile Security Pro zu Avast Mobile Security Premium geändert?

Mit dem Start von Avast Premium Security haben wir Änderungen an einigen unserer bestehenden kostenpflichtigen Avast-Produkten für Mobilgeräte vorgenommen. Avast Mobile Security Pro für Android heißt ab jetzt Avast Mobile Security Premium, ohne Änderungen an den Produktmerkmalen oder der Funktionalität. Weitere Informationen zu Avast Premium Security finden Sie im folgenden Artikel:

Welche Vorteile bietet ein Upgrade auf Avast Mobile Security Premium für Android?

Avast Mobile Security für Android ist als kostenlose und als kostenpflichtige Version verfügbar. Mit einem Upgrade auf Avast Mobile Security Premium können Sie die folgenden Premium-Funktionen und -Verbesserungen nutzen:

  • Werbung entfernen: Nutzen Sie Mobile Security ohne Werbung anderer Anbieter.
  • App-Sperre: Schützen Sie den Zugriff auf Ihre Apps mit einer PIN.
  • Anti-Theft: Verwenden Sie zusätzliche Optionen, die Ihnen beim Schützen und Orten Ihres verlorenen oder gestohlenen Geräts helfen.
    • Kamerafalle: Nehmen Sie bei Eingabe einer falschen PIN ein Fotos des Diebes auf.
    • Audioaufnahme: Nehmen Sie unbemerkt jederzeit die Umgebung des Telefons auf.
    • Letzter bekannter Standort: Sendet eine Standortbenachrichtigung an Ihr Avast-Konto, wenn der Akku des Geräts leer ist.
    • PIN-Sicherheit: Sperrt Ihr Gerät und gibt nach 8 fehlgeschlagenen Entsperrversuchen einen Alarm aus.
    • SIM-Sicherheit: Sperrt Ihr Gerät und gibt einen Alarm beim Wechsel der SIM-Karte aus.
  • Foto-Tresor: Sichere Speicherung einer unbegrenzten Anzahl von Fotos.
  • Avast direkter Support: Erhalten Sie Antworten mit höherer Priorität auf Ihre Support-Anfragen.

Welche Funktionen sind in den anderen kostenpflichtigen Versionen von Avast Mobile Security für Android enthalten?

Zusätzlich zu Avast Mobile Security Premium für Android bieten wir auch die folgenden kostenpflichtigen Produkte an:

Avast Mobile Pro Plus ist nur als Upgrade von Avast Cleanup für Android verfügbar.

Wie kann ich eine kostenpflichtige Version von Avast Mobile Security für Android kaufen und aktivieren?

Die kostenpflichtigen Versionen von Avast Mobile Security sind als Upgrade der kostenlosen Version verfügbar. Führen Sie folgende Schritte aus, um eine kostenpflichtige Version zu kaufen und zu aktivieren:

  1. Öffnen Sie Avast Mobile Security und tippen Sie in der oberen rechten Ecke des Hauptbildschirms der App auf Upgraden.
  2. Wählen Sie Ihr bevorzugtes Produkt und Abonnement.
  3. Tippen Sie auf Jetzt aktualisieren.
  4. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um den Vorgang abzuschließen.

Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, wird die kostenpflichtige Version von Avast Mobile Security auf Ihrem Gerät automatisch aktiviert. Ihr erworbenes Abonnement ist für alle Geräte gültig, auf denen Avast Mobile Security installiert ist und die mit Ihrem Google-Konto verbunden sind.

Welche kostenpflichtigen Versionen zum Kauf angeboten werden, kann je nach Region und aufgrund bestimmter gesetzlicher Einschränkungen unterschiedlich sein. Daher werden Ihnen möglicherweise einige oder alle der von Avast angebotenen Abonnementpakete angezeigt.

Ist mein Abonnement für die kostenpflichtige Version von Avast Mobile Security auch für andere kostenpflichtige Apps von Avast gültig?

Wenn Sie Avast Mobile Security Premium für Android kaufen, ist Ihr Abonnement nur für diese App gültig. Avast Premium Security (mehrere Geräte), Mobile Ultimate und Ultimate (mehrere Geräte) enthalten auch Abonnements für andere kostenpflichtige Avast-Apps.

Was geschieht, wenn ich von meinem aktuellen Abonnement auf ein anderes Abonnement aktualisiere?

Wenn Sie ein Upgrade einer kostenpflichtigen Version von Avast Mobile Security auf eine andere (z. B. von Avast Mobile Security Premium auf Avast Mobile Ultimate) vornehmen, wird im Google Play Store automatisch berechnet, wie groß der ungenutzte Anteil Ihres alten Abonnements ist. Als Ausgleich für das ungenutzte Abonnement erhalten Sie für eine begrenzte Zeit kostenlos Zugriff auf das neue kostenpflichtige Produkt. Ihnen wird das neue Abonnement daher nicht sofort nach der Aktivierung in Rechnung gestellt. Für wie lange Sie kostenlosen Zugriff erhalten, hängt davon ab, wie groß der ungenutzte Anteil Ihres alten Abonnements war. Nach Ablauf des kostenlosen Zugriffs beginnt automatisch Ihr neues Abonnement, und die Gebühren für das gewählte Abonnement werden Ihnen in Rechnung gestellt. Das Datum Ihrer ersten Zahlung wird während des Abonnement-Upgrades angezeigt.

Wie kann ich mein Avast Mobile Security-Abonnement auf anderen Geräten aktivieren?

Auf Ihrem primären Android-Gerät wird Ihr kostenpflichtiges Avast Mobile Security-Abonnement während des Erwerbs automatisch aktiviert. Lesen Sie die folgenden Artikel, um Avast Mobile Security auf anderen Geräten zu aktivieren:

Wie kündige ich mein Abonnement von Avast Mobile Security für Android?

Durch Deinstallieren von Avast Mobile Security Premium von Ihrem Android-Gerät wird das Abonnement nicht gekündigt. Der Abonnementpreis wird Ihnen bis zur Kündigung weiterhin berechnet. Zum Stornieren eines Abonnements melden Sie sich bei dem Google-Konto an, das Sie für den Kauf des Abonnements genutzt haben, und führen dann folgende Schritte aus:

  1. Öffnen Sie Google Play Store auf Ihrem Gerät.
  2. Wählen Sie Menü (drei Striche) ▸ Abonnements.
  3. Wählen Sie Avast Mobile Security Premium aus der Liste Ihrer Abonnements.
  4. Tippen Sie auf KündigenAbonnement kündigen.
  5. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Kündigung Ihres Abonnements abzuschließen.

Ihr Abonnement läuft zum Ende des aktuellen Abrechnungszeitraums ab.

Weitere Informationen erhalten Sie im folgenden Artikel:

Funktionen

Was ist ein Scan?

Mit der Schaltfläche Überprüfen werden alle auf Ihrem Gerät installierten Apps gescannt und Sie über Sicherheitsrisiken informiert, die durch Änderungen an Android-Standardeinstellungen verursacht werden.

Avast Mobile Security scannt automatisch neu installierte Apps bei ihrer ersten Ausführung. Wenn Malware erkannt wird, bietet Avast Mobile Security an, die App zu deinstallieren oder die Datei zu löschen. Wenn eine App oder Datei fälschlicherweise als Malware identifiziert wird, können Sie den Fehlalarm direkt an das Avast-Virenlabor melden.

Navigieren Sie zum Planen automatischer Scans zu Menü (drei Striche) ▸ EinstellungenSchutzGeplante Überprüfung. Stellen Sie sicher, dass der Schieberegler oben orange (Ein) ist, tippen Sie auf Scan-Zeit, um eine bestimmte Zeit für die Ausführung des Scans festzulegen, und wählen Sie Scan-Tage aus, indem Sie die Kontrollkästchen neben den Tagen aktivieren, an denen der Scan automatisch ausgeführt werden soll.

Was bedeutet RAM beschleunigen?

Tippen Sie auf die Kachel RAM beschleunigen im Hauptbildschirm der App, um alle Apps zu beenden, die im Hintergrund Ihres Geräts ausgeführt werden. Diese Aktion verhindert, dass Apps Ihr Gerät verlangsamen und viel Energie verbrauchen. Nach Fertigstellung wird die Größe des freigegebenen Speicherplatzes und die Anzahl der beendeten Apps angezeigt.

Bei der erstmaligen Verwendung von RAM beschleunigen müssen Sie Avast Mobile Security möglicherweise die Berechtigung Verwendungsverfolgung erlauben in Ihren Geräteeinstellungen erteilen.

Was bedeutet „Junk-Dateien entfernen“?

Wenn Sie auf die Datenmüll bereinigen-Kachel auf der Hauptseite der App tippen, analysiert Avast Mobile Security den mit Dateimüll belegten Speicherplatz auf Ihrem Gerät. Durch Tippen auf die Kachel Sicher bereinigen werden die einzelnen Typen der erkannten Junk-Dateien angezeigt. Entfernen Sie die Markierung von Elementen, die nicht bereinigt werden sollen, und geben Sie dann Speicherplatz auf Ihrem Gerät frei, indem Sie auf Bereinigen klicken.

Diese Funktion bereinigt drei Typen von Dateien:

  • Temporäre App-Dateien: Temporäre Daten, die ohne Auswirkung auf die Funktion der App gelöscht werden können.
  • Cache für Werbung: Daten in Ordnern, in denen Werbesysteme ihre Ressourcen speichern.
  • Verwendete Installationsdateien: APK-Dateien, die von anderen Quellen als Google Play genutzt wurden.

Um weiteren Speicherplatz freizugeben, installieren Sie die Avast Cleanup-App direkt über den Ergebnisbildschirm von Sicher bereinigen.

Bei der erstmaligen Verwendung von Datenmüll bereinigen müssen Sie Avast Mobile Security möglicherweise Zugriff auf Fotos, Medien und andere Dateien auf Ihrem Gerät gewähren und darüber hinaus die Berechtigung Verwendungsverfolgung erlauben in Ihren Geräteeinstellungen erteilen.

Was ist WLAN/WLAN-Sicherheit?

Die WLAN prüfen-Kachel auf dem Hauptbildschirm der App durchsucht Ihr Netzwerk nach Problemen mit Ihrem Router, Ihrer Verschlüsselung, Ihrem WLAN und Ihrer Verbindung. Wenn diese Aktion abgeschlossen ist, teilt die App mit, ob das Netzwerk, mit dem Sie verbunden sind, sicher ist. Alle erkannten Probleme werden zusammen mit Anweisungen zur Behebung der Probleme beschrieben. Nach dem Scannen ändert sich die Kachel „WLAN prüfen“ in Geschwindigkeit überprüfen. Sie können auf die Funktion „WLAN prüfen“ auch über Menü (drei Striche) ▸ WLAN-Sicherheit oder durch Tippen auf die Überprüfen-Schaltfläche auf dem Hauptbildschirm der App zugreifen.

Was bedeutet „Geschwindigkeit prüfen/WLAN-Geschwindigkeit?

Sobald das WLAN-Netzwerk, mit dem Sie verbunden sind, mit WLAN prüfen überprüft wurde, wechselt die Darstellung der Kachel „WLAN prüfen“ zu Geschwindigkeit prüfen. Wenn Sie auf Geschwindigkeit prüfen tippen, misst die App die aktuellen Werte für Upload- und Download-Geschwindigkeit Ihres Netzwerks und bewertet diese. Diese Funktion ist auch über Menü (drei Zeilen) ▸ zugänglichWLAN-Geschwindigkeit.

Was ist die Option „Energie sparen“?

Mit der Option Energie sparen können Sie eine Reihe von Einstellungen konfigurieren, um den Energieverbrauch Ihres Geräts zu verringern. Rufen Sie die Option „Energie sparen“ auf, indem Sie Menü (drei Striche) ▸ Energie sparen wählen und dann auf „Energie sparen“ aktivieren tippen, um die Option zu aktivieren. Tippen Sie auf Einstellungen für „Energie sparen“, um das Verhalten Ihres Geräts im Energiesparmodus zu konfigurieren. Alternativ können Sie die Standardkonfiguration nutzen.

Was ist der Anrufblocker?

Aufgrund der jüngsten Änderungen im Google Play Developer Policy Center sowie der Android-Richtlinien ist die Funktion „Anrufblocker“ nicht länger in Avast Mobile Security Version 6.30 und höher und auf Geräten mit Android 9 oder höher verfügbar. Weitere Informationen erhalten Sie im folgenden Artikel:

Mit Anrufblocker können Sie Anrufe von Nummern blockieren, die in einer Blacklist (schwarze Liste) enthalten sind. Sie haben folgende Optionen, Anrufe auf die Blacklist zu setzen:

  • Alle unbekannten Nummern.
  • Alle unterdrückten Nummern.
  • Aus Ihrer Kontaktliste ausgewählte Nummern.
  • Eine ausgewählte Nummer, die Sie manuell in die App eingegeben haben.

Um auf den Anrufblocker zuzugreifen, navigieren Sie zu Menü (drei Striche) ▸ Anrufblocker. Bei Blockierung eines Anrufs wird der Anrufer automatisch zur Mailbox umgeleitet.

Sie können eine Liste blockierter Anrufe anzeigen, indem Sie im Menü Verlauf auf Anrufblocker klicken.

Was sind die „App-Statistiken“?

App Insights versorgt Sie mit Nutzungsinformationen zu den Apps auf Ihrem Gerät sowie Details zum Datenverbrauch. Sie können zudem anzeigen, welche Berechtigungen für jede Ihrer installierten Apps erforderlich sind. Um auf „App-Statistiken“ zuzugreifen, navigieren Sie zu Menü (drei Striche) ▸ App Insights und wählen Sie dann aus den Registerkarten am oberen Bildschirmrand.

Auf der Registerkarte Berechtigungen werden alle auf Ihrem Gerät installierten Apps aufgelistet. Tippen Sie auf eine App, um die folgenden Informationen anzuzeigen:

  • Die Versionsnummer der App und die Größe des Speicherplatzes, die sie auf dem Gerät benötigt.
  • Details zu den erforderlichen Berechtigungen.
  • Details zu allen bekannten Werbenetzwerken, mit denen die App verbunden ist.

Sie können auch nicht zum System gehörende Apps direkt von diesem Bildschirm aus deinstallieren oder stoppen.

Was ist „Datennutzung“?

Die Funktion Datennutzung überwacht Ihren Datenverbrauch und hilft Ihnen bei der Vermeidung zusätzlicher Gebühren, indem es Sie vor Überschreiten des Datenvolumens informiert. Um „Datennutzung“ zu verwalten, navigieren Sie zu Menü (drei Striche) ▸ EinstellungenDatennutzung und geben Sie Folgendes ein:

  • Datenpaketgröße: Größe des Datenvolumens festlegen.
  • Zurückzusetzender Tag des Monats: Tag auswählen, an dem das Volumen zurückgesetzt wird.
  • Empfohlenes tägliches Limit: Berechnung automatisch durchführen lassen.
  • Warnungen zur Datennutzung: Geben Sie an, ob Sie bei jeder Überschreitung des Tageslimits oder bei Erreichen des Zykluslimits Benachrichtigungen zur Datennutzung erhalten möchten.

Was ist die Funktion „App-Sperre“?

App-Sperre ist eine kostenpflichtige Funktion in Avast Mobile Security Premium, die Ihre sensiblen Apps mit einer PIN oder mit einem Muster schützt. Wenn für das Gerät konfiguriert wurde, den Bildschirm mit einem Fingerabdruck zu entsperren, können Sie diese Option auch für die App-Sperre nutzen. Führen Sie folgende Schritte aus, um diese Funktion zu aktivieren:

  1. Wählen Sie Menü (drei Striche) ▸ App-Sperre.
  2. Tippen Sie auf Jetzt einrichten und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um einen neuen PIN-Code festzulegen und die erforderlichen Berechtigungen zu erteilen.
  3. Tippen Sie auf App-Sperre aktivieren.
  4. Tippen Sie auf den Schieberegler neben einer zu schützenden App, sodass sich dieser in AN ändert. Gesperrte Apps erscheinen unter Gesperrte Apps. Entsperrte Apps werden entweder unter Zur Sperre empfohlen oder Entsperrte Apps angezeigt.

Sobald die App-Sperre aktiviert ist, können Sie deren Einstellungen ändern, indem Sie auf (drei Punkte) ⋮ Einstellungen oben rechts im Menü der App-Sperre tippen. Folgende Optionen sind verfügbar:

  • Wählen Sie PIN und Muster, um Ihre PIN zu erstellen oder zu ändern, ein Muster festzulegen oder das Entsperren per Fingerabdruck festzulegen.
  • Wählen Sie Timeout der App-Sperre, um festzulegen, wann Apps gesperrt werden.

Die App-Sperre ist damit konfiguriert und einsatzbereit. Um sie zu deaktivieren, tippen Sie auf den Schieberegler oben auf der Hauptseite der App-Sperre, sodass dieser sich in AUS ändert.

Was ist „Anti-Theft“?

Mit Anti-Theft können Sie die privaten Daten auf Ihrem Mobilgerät schützen und Ihr Gerät im Fall von Verlust oder Diebstahl wiederfinden. Sie können Anti-Theft so konfigurieren, dass automatisch bestimmte Aktionen ausgeführt werden, z. B. das Auslösen eines Alarms bei Erkennung einer nicht vertrauenswürdigen SIM-Karte. Navigieren Sie zu Menü (drei Striche) ▸ Anti-Theft, um Ihre Einstellungen für Anti-Theft zu konfigurieren. Wenn Sie ein Upgrade auf eine kostenpflichtige Version von Avast Mobile Security durchführen, können Sie die zusätzlichen Optionen verwenden, mit denen Sie Ihr verloren gegangenes oder entwendetes Gerät schützen oder orten können:

  • Kamerafalle: Nimmt bei Eingabe einer falschen PIN ein Foto des Diebes auf.
  • Audioaufnahme: Nimmt unbemerkt jederzeit die Umgebung des Telefons auf.
  • Letzter bekannter Standort: Sendet eine Standortbenachrichtigung an Ihr Avast-Konto, wenn der Akku des Geräts leer ist.
  • PIN-Sicherheit: Sperrt Ihr Gerät und gibt nach 8 fehlgeschlagenen Entsperrversuchen einen Alarm aus.
  • SIM-Sicherheit: Sperrt Ihr Gerät und gibt einen Alarm beim Wechsel der SIM-Karte aus.

Weitere Informationen zu Anti-Theft erhalten Sie im folgenden Artikel:

Was ist „Foto-Tresor“?

Mit Foto-Tresor können Sie den Zugriff auf Ihre Fotos durch einen PIN-Code schützen. In den Foto-Tresor verschobene Fotos werden verschlüsselt und verborgen. Öffnen Sie den Foto-Tresor, indem Sie Menü (drei Striche) ▸ Foto-Tresor auswählen. Um ein Foto zum Foto-Tresor hinzuzufügen, tippen Sie auf (das Plus-Symbol) und wählen Sie eine der folgenden Optionen:

  • Früheren Tresor wiederherstellen: Diese Option wird angezeigt, wenn Sie Avast Mobile Security mit in Ihrem Photo Vault gespeicherten Fotos deinstalliert und anschließend die App neu installiert haben. Wenn Sie diese Option auswählen, werden Fotos aus dem vorherigen Tresor automatisch zu Ihrem neuen Tresor hinzugefügt.
  • Neues Foto aufnehmen: Fotos aufnehmen und direkt dem Foto-Tresor hinzufügen.
    1. Nehmen Sie mit Ihrer Kamera ein Foto auf.
    2. Tippen Sie auf OK, um das Foto im Tresor hinzuzufügen, oder tippen Sie auf Wiederholen, um das Foto erneut aufzunehmen.
  • Aus Galerie importieren: Fotos können aus Ihrer vorhandenen Galerie ausgewählt werden.
    1. Markieren Sie Fotos, die Sie schützen möchten.
    2. Tippen Sie auf Jetzt ausblenden.

Zum Entfernen von Fotos aus dem Foto-Tresor klicken Sie auf das Foto bzw. die Fotos und tippen Sie dann auf das entsprechende Symbol am oberen Bildschirmrand:

  • Exportsymbol: Exportiert ein Foto wieder an den ursprünglichen Speicherort, sodass es für andere sichtbar ist.
  • Papierkorbsymbol: Löscht ein Foto aus dem Tresor und vom ursprünglichen Speicherort. Dieser Vorgang kann nicht rückgängig gemacht werden.

Falls Sie Ihre PIN vergessen:

  1. Wenn Sie zur Eingabe Ihrer PIN aufgefordert werden, tippen Sie auf Menü (drei Punkte) am rechten oberen Rand und wählen Sie PIN zurücksetzen.
  2. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm zum Zurücksetzen der PIN unter Nutzung der Anmeldedaten Ihres Google-Kontos.

In der kostenlosen Version von Avast Mobile Security können Sie bis zu 10 Fotos schützen. Eine unbegrenzte Anzahl von Fotos können Sie schützen, wenn Sie ein Upgrade auf die kostenpflichtige Version von Avast Mobile Security vornehmen.

Was ist „Clipboard Cleaner“?

Clipboard Cleaner ist eine Funktion, mit der Sie leicht die Zwischenablage zur Wahrung Ihrer Privatsphäre bereinigen können. Wenn Sie Clipboard Cleaner nicht verwenden möchten, können Sie es unter Menü (drei Striche) ▸ EinstellungenBenachrichtigungen und WarnungenEchtzeitschutz deaktivieren. Tippen Sie auf den Schieberegler neben Clipboard Cleaner-Benachrichtigung, sodass er sich in AUS ändert.

VPN-Schutz

Was ist „VPN-Schutz“?

Die Funktion VPN-Verbindung ermöglicht Ihnen, eine Verbindung zum Internet über sichere Avast VPN-Server herzustellen, die mithilfe eines verschlüsselten Tunnels Ihre Online-Aktivitäten vor Ausspähen schützen. Mit VPN in Avast Mobile Security für Android erhalten Sie:

  • Schutz: Wenn viele Menschen mit demselben öffentlichen Netzwerk verbunden sind, können Angreifer sensible Daten abgreifen wie Anmeldedaten und Passwörter. Die verschlüsselte VPN-Verbindung bietet einen wirksamen Schutz gegen derartige Angriffe.
  • Anonymisierung: Mit Breitbandverbindungen verfügen viele Menschen über feste IP-Adressen, die beim Surfen auf sensiblen Websites nachverfolgt werden können. Mit einer VPN-Verbindung wird die Sitzung effektiv anonymisiert, da der Remote-Server nur die IP-Adresse des VPN-Servers sieht und nicht die des Nutzers.
  • Zugriff auf Inhalte weltweit: Bei Nutzung eines VPN-Servers in einer anderen Region erhalten Sie Zugriff auf Inhalte, die in Ihrer Region möglicherweise gesperrt sind. Sie können dadurch auch in Ländern, die eine Internetzensur vornehmen, ungehindert surfen.

Wie kann ich die VPN-Funktion zu Avast Mobile Security für Android hinzufügen?

Die VPN-Funktion ist in Avast Mobile Security auf Android-Geräten mit Abonnements von Avast Mobile Ultimate oder Ultimate (mehrere Geräte) verfügbar.

Kann ich mein Abonnement für Avast SecureLine VPN zum Aktivieren der VPN-Funktion in Avast Mobile Security für Android verwenden?

Nein. In diesem Fall müssen Sie Avast SecureLine VPN weiterhin als eigenständige Anwendung nutzen. Der Aktivierungscode eines Abonnements von Avast Mobile Ultimate oder Ultimate (mehrere Geräte) kann jedoch zum Aktivieren der VPN-Funktion in Avast Mobile Security oder Avast SecureLine VPN eingesetzt werden (für bis zu 5 Geräte gleichzeitig).

Einstellungen

Wie kann ich die in Avast Mobile Security für Android angezeigten Benachrichtigungen ändern?

Ihre Einstellungen für Benachrichtigungen und Warnungen können Sie unter Menü (drei Striche) ▸ EinstellungenBenachrichtigungen und Warnungen aufrufen. Benachrichtigungen und Warnungen sind in verschiedene Abschnitte unterteilt:

  • Echtzeitschutz
    • Permanente Benachrichtigung: Sorgt für umfassenden Schutz, indem es Android davon abhält, das im Hintergrund ausgeführte Avast Mobile Security zu stoppen. Außerdem wird sichergestellt, dass die Funktion App-Sperre ordnungsgemäß funktioniert.
    • Clipboard Cleaner-Benachrichtigung: Benachrichtigt Sie, wenn kopierte Elemente in der Zwischenablage vorhanden sind, und bietet an, sie zur Wahrung Ihrer Privatsphäre zu löschen.
    • Benachrichtigung zu heiklen Apps: Benachrichtigt Sie bei Installation einer sensiblen App und zeigt eine Abfrage an, ob die sensible App durch die App-Sperre geschützt werden soll.
    • App-Installationsschutz-Benachrichtigung: Informiert Sie, ob die von Ihnen installierte oder aktualisierte App sicher ist.
    • Pop-ups über abgeschlossene Scans: Zeigt ein Popup-Fenster nach Abschluss eines Scans an, sobald die Ergebnisse vorliegen.
    • Browser History Cleaner: Bietet an, Ihren Browserverlauf zu löschen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
    • Meldung bei niedrigerem Akkustand: Fragt, ob „Letzter bekannter Standort“ aktiviert werden soll, damit Sie Ihr Telefon auch bei leerem Akku oder im ausgeschalteten Zustand wiederfinden. Die Option „Letzter bekannter Standort“ kann in der Funktion Anti-Theft eingestellt werden.
    • Sensibler Inhalt erkannt: Erkennt sensible Webinhalte und empfiehlt ggf. die Nutzung eines VPN.
  • Leistung
    • Benachrichtigung über anhaltbare Apps: Benachrichtigt Sie über die im Hintergrund ausgeführten Apps und bietet an, sie zu beenden. Dies ist mit der Kachel RAM beschleunigen auf dem Hauptbildschirm der App verbunden.
    • Warnung „Niedrigerer Akkustand“: Informiert Sie, wenn Ihre Batterieleistung 30 % erreicht.
    • Sicher bereinigen: Benachrichtigt Sie, wenn mehr als 50 MB unnötige Dateien auf Ihrem Gerät gefunden wurden, und empfiehlt, das Gerät zu bereinigen.
  • WLAN-Netzwerke
    • Dialogfeld zu unbekanntem Netzwerk: Bietet bei Verbindung mit einem unbekannten Netzwerk eine Sicherheitsüberprüfung sowie einen Test der Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit der Verbindung.
    • Sicherheits-Scan: Schlägt vor, Ihr Netzwerk nach Sicherheitsbedrohungen zu durchsuchen.
    • Geschwindigkeitstest: Bietet eine Überprüfung der Verbindungsgeschwindigkeit an.
    • Unbekannte Netzwerke automatisch überprüfen: Überprüft automatisch neue WLAN-Netzwerke auf Sicherheitsbedrohungen.
  • Warnungen zur Datennutzung
    • Nutzung im Zeitraum ist: Informiert Sie, wenn die Datennutzung einen von Ihnen festgelegten Wert erreicht.
    • Limit des Zeitraums erreicht: Benachrichtigt Sie, wenn das Datenvolumen für den Berechnungszeitraum erreicht wurde.
    • Tägliches Limit ist erreicht: Benachrichtigt Sie, wenn das tägliche Datenlimit erreicht wurde.
    • Datennutzung in Benachrichtigungen immer anzeigen: Zeigt in Benachrichtigungen immer die Datennutzung an.
  • Avast-Angebote: In kostenpflichtigen Versionen von Avast Mobile Security können Sie Sonderangebote und Informationen zu anderen Avast-Produkten aktivieren oder deaktivieren, mit denen sich die Leistung Ihres Geräts verbessern lässt.

Wie kann ich permanente Benachrichtigungen deaktivieren oder anpassen?

Die permanente Benachrichtigung sorgt für den umfassenden Schutz Ihres Geräts, indem sie Android davon abhält, von Avast Mobile Security ausgeführte Prozesse zu stoppen. Auf Geräten mit Android 8.0 oder höher ist das Deaktivieren der permanenten Benachrichtigung nicht möglich. Die Benachrichtigung kann jedoch über die Geräteeinstellungen minimiert oder für eine minimale Unterbrechung konfiguriert werden. Weitere Informationen erhalten Sie im folgenden Artikel:

Sie können die permanente Benachrichtigung für alle Android-Versionen über die App-Einstellungen anpassen. Gehen Sie zu Menü (drei Striche) ▸ EinstellungenBenachrichtigungen und WarnungenEchtzeitschutzPermanente Benachrichtigung. Folgende Optionen sind verfügbar:

  • Dunkel: Zeigt einen dunklen Hintergrund mit vier Symbolen für die unterschiedlichen Benachrichtigungen an.
  • Hell: Zeigt einen hellen Hintergrund mit vier Symbolen für die unterschiedlichen Benachrichtigungen an.
  • Standard-Ansicht: Zeigt den aktuellen Schutzstatus Ihres Geräts an (ähnlich wie in der früheren Version der App).

Wenn eine Aktion erforderlich ist, färbt sich das entsprechende Symbol rot. Tippen Sie auf das Symbol, um weitere Anweisungen anzuzeigen. Wenn beispielsweise das Symbol „WLAN prüfen“ rot angezeigt wird, tippen Sie darauf, um Ihr WLAN auf mögliche Sicherheitsprobleme zu scannen. Um zu verhindern, dass ein Symbol in den Warnstatus wechselt, deaktivieren Sie die entsprechende Benachrichtigung in Menü (drei Striche) ▸ EinstellungenBenachrichtigungen und Warnungen.

Wenn Sie die Benachrichtigung in den Einstellungen für die App deaktivieren, könnte Avast Mobile Security automatisch ausgeschaltet werden, wenn beispielsweise zu viele akkubelastenden Apps auf einmal ausgeführt werden.

Wie kann ich die Funktionen in den Schutzeinstellungen anpassen?

Schutz-Komponenten überwachen und scannen Ihr Gerät, um verdächtige Aktivitäten zu erkennen und Sie vor Malware und Viren zu schützen.

Navigieren Sie zu Menü (drei Striche) ▸ EinstellungenSchutz, um die folgenden Optionen aufzurufen:

  • Geplante Überprüfung: Ermöglicht das Festlegen eines Zeitplans für Scans. Wählen Sie einen Wochentag und eine Uhrzeit, zu der die App Ihr Gerät automatisch scannen soll.
  • Ignorierte Probleme: Zeigt eine Liste der ignorierten Probleme, die nach dem Scan nicht behoben wurden.
  • App-Installationsschutz: Überprüft Apps nach der Installation.
  • Dateisystem-Schutz: Prüft Ihr Gerät auf schädliche Dateien.
  • Web-Schutz: Scannt jede geladene URL und warnt vor einer infizierten URL, während Sie gleichzeitig vor Phishing- und anderen bösartigen Websites geschützt werden. Um diese Einstellung zu aktivieren, müssen Sie Avast Mobile Security zunächst die Berechtigung für Eingabehilfen in Ihren Geräteeinstellungen erteilen.
  • Internen Speicher überprüfen: Scannt Dateien in Ihrem internen Speicher. Durch Aktivieren dieser Option kann sich der Scanvorgang verlängern.
  • Apps mit schlechtem Ruf: Scannt Apps und vergleicht sie mit Avast-Benutzerbewertungen, um Sie vor Apps mit schwacher Bewertung zu warnen.
  • PUP-Erkennung: Kennzeichnet potenziell unerwünschte Programme (PUPs) als Malware und führt die entsprechenden Aktionen dafür aus.

Was ist der Abschnitt „PIN und Muster“?

Der Abschnitt PIN und Muster ist mit der App-Sperre verbunden. Im Abschnitt Menü (drei Striche) ▸ EinstellungenApp-Sperre können Sie einen PIN-Code oder ein Muster festlegen, um den Zugriff auf Ihre Apps mit der App-Sperre zu schützen. Wenn für das Gerät konfiguriert wurde, den Bildschirm mit einem Fingerabdruck zu entsperren, können Sie diese Option auch für die App-Sperre nutzen.

Wie kann ich die Timeout-Einstellungen für die App-Sperre ändern?

Um festzulegen, wann Apps mit der Funktion App-Sperre gesperrt werden, rufen Sie Menü (drei Striche) ▸ EinstellungenApp-Sperre auf und tippen Sie dort auf Timeout der App-Sperre. Folgende Optionen sind verfügbar:

  • Sofort: Sperrt eine App sofort, nachdem Sie diese in den Hintergrund gesetzt haben.
  • 10 Sekunden: Sperrt eine App nach 10 Sekunden, nachdem Sie diese in den Hintergrund gesetzt haben.
  • 30 Sekunden: Sperrt eine App nach 30 Sekunden, nachdem Sie diese in den Hintergrund gesetzt haben.
  • 1 Minute: Sperrt eine App nach 1 Minute, nachdem Sie diese in den Hintergrund gesetzt haben.
  • Beim Ausschalten des Bildschirms: Sperrt eine App, wenn der Bildschirm des Geräts ausgeschaltet wird.

Wenn diese oder eine andere mit der App-Sperre verwaltete App innerhalb des ausgewählten Timeout-Intervalls gestartet wird, wird der Zeitzähler angehalten und startet neu. Unabhängig von der Timeout-Einstellung sperrt die App-Sperre Ihre Apps bei Ausschalten des Bildschirms.

Durch Entsperren einer App werden auch alle anderen mit der App-Sperre verwalteten Apps automatisch entsperrt, sodass Sie innerhalb des Timeout-Intervalls auf alle Apps zugreifen können.

Wo finde ich das Aktivitätsprotokoll der App?

Das Aktivitätsprotokoll ist unter Menü (drei Striche) ▸ EinstellungenAktivitätsprotokoll verfügbar.

Im Aktivitätsprotokoll sehen Sie alle Aktivitäten von Avast Mobile Security für Android. Dazu gehören vor allem Updates und Scans. Löschen Sie das Aktivitätsprotokoll, indem Sie auf den Papierkorb tippen.

Wie kann ich festlegen, welche Daten für Avast und für Dritte freigegeben werden?

Der Abschnitt Schutz persönlicher Daten hilft uns, Ihre Anforderungen besser zu verstehen. Wir können unser Produkt verbessern, indem wir die Daten verwenden, die wir mit Ihrem Einverständnis von Ihnen erhalten.

Um die anonymen Daten zu verwalten, die Sie für Avast und für Dritte freigeben, navigieren Sie zu Menü (drei Striche) ▸ EinstellungenSchutz persönlicher Daten. Folgende Optionen sind verfügbar:

  • Verbesserungen
    • Teilen Sie Bedrohungsdaten mit Avast, um die Sicherheit aller Avast-Antivirenbenutzer (Community IQ) zu verbessern.
    • Teilen Sie App-Nutzungsdaten mit Avast, um uns bei der Entwicklung neuer Produkte zu unterstützen.
    • Teilen Sie App-Nutzungsdaten mit Analysetools von Drittanbietern, um diese App zu verbessern.
  • Angebote
    • Teilen Sie App-Nutzungsdaten mit Avast, damit wir Ihnen Upgrades oder andere Produkte anbieten können. (in der kostenlosen Version von Avast Mobile Security wird diese Option standardmäßig aktiviert und wird nicht angezeigt)

Fehlerbehebung

Was kann ich tun, wenn mein kostenpflichtiges Abonnement in Avast Mobile Security für Android nicht funktioniert?

Wenn Avast Mobile Security kein gültiges Abonnement erkennt und beim Versuch, das Abonnement wiederherzustellen, die Meldung Abonnement nicht gefunden anzeigt, lesen Sie den folgenden Artikel:

Warum blendet Avast Werbeanzeigen in Avast Mobile Security für Android ein?

Avast bietet sowohl eine kostenlose Version als auch die kostenpflichtige Version Avast Mobile Security Premium für Android an. Avast Mobile Security Premium ist werbefrei und bietet eine Reihe zusätzlicher Premium-Funktionen und Vorteile. Zur Unterstützung der laufenden Weiterentwicklung der App enthält die kostenlose Version Werbung, die sich jedoch nicht auf die Nutzung der App auswirkt.

Wie deaktiviere ich Werbeanzeigen von Drittanbietern in Avast Mobile Security für Android?

Upgrade auf die kostenpflichtige Version von Avast Mobile Security zur Vermeidung von Werbung. Um ein Upgrade durchzuführen, navigieren Sie zu Menü (drei Striche) ▸ Werbung entfernen und wählen Sie ein Abonnement aus. Nach dem Upgrade wird keine Werbung von Drittanbietern mehr in der App angezeigt. Informationen zu anderen Avast-Produkten werden weiterhin angezeigt, wenn Sie diese Benachrichtigungen nicht deaktivieren. Um Benachrichtigungen zu deaktivieren, die Sie über andere Avast-Produkte erhalten, navigieren Sie zu Menü (drei Striche) ▸ EinstellungenSchutz persönlicher Daten. Tippen Sie auf den Schieberegler neben App-Nutzungsdaten an Avast weitergeben, damit wir Ihnen Upgrades oder andere Produkte anbieten können, sodass er sich in AUS ändert.

Wie gehe ich vor, wenn die Berechtigung für Eingabehilfe wiederholt deaktiviert wird?

Um die Leistung zu verbessern, erzwingen manche Android-Geräte das Beenden von Apps, wenn der Bildschirm ausgeschaltet wird. Dies führt häufig dazu, dass Apps mit Eingabehilfe diese Berechtigung verlieren.

Um die Berechtigung für die Bedienungshilfen wieder zu aktivieren, öffnen Sie Ihre Geräteeinstellungen, suchen Sie nach Bedienungshilfen und erteilen Sie dann Avast Mobile Security diese Berechtigung.

Wir empfehlen, die Systemeinstellungen zu ändern, um zu verhindern, dass die App die Berechtigung verliert. Eine detaillierte Anleitung erhalten Sie im folgenden Artikel:

Wir kann ich die PIN für die App-Sperre zurücksetzen?

Wenn Sie Ihre PIN für die App-Sperre vergessen haben, setzen Sie sie wie folgt zurück:

  1. Gehen Sie zu Menü (drei Striche) ▸ EinstellungenPIN und MusterPIN ändern.
  2. Tippen Sie oben rechts auf (drei Punkte) und wählen Sie PIN zurücksetzen.
  3. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm zum Zurücksetzen der PIN unter Nutzung der Anmeldedaten Ihres Google-Kontos.

Was soll ich tun, wenn Avast Mobile Security für Android abstürzt oder nicht mehr funktioniert?

Wählen Sie eine der folgenden Optionen:

  • Deinstallieren Sie Avast Mobile Security vollständig und installieren Sie es anschließend neu.
  • Melden Sie das Problem dem Avast-Support. Unsere Support-Mitarbeiter können das Problem dann eingehend analysieren.
  • Treten Sie dem Avast Beta-Programm bei, um die aktuellsten Versionen von Avast Android-Apps vor der allgemeinen Veröffentlichung testen zu können. Dies bedeutet, dass Sie Updates und Fehlerbehebungen für die App früher erhalten.
  • Wenn Sie Android 7.9 oder niedriger nutzen, stellen Sie sicher, dass die permanente Benachrichtigung aktiviert ist. Wenn sie deaktiviert ist, könnte Android den Avast Mobile Security-Prozess automatisch beenden. Unter Android 8 und höher ist es nicht möglich, die permanente Benachrichtigung zu deaktivieren.

Was kann ich tun, wenn Avast Mobile Security für Android die Malware nicht entfernen kann?

In einigen Fällen erkennt Avast Mobile Security zwar die Malware, kann sie aber nicht deinstallieren. Das liegt normalerweise an der für die verdächtige App erteilten Berechtigungsstufen oder der App-Installation auf Systemebene (z. B. auf gerooteten Geräten). Weitere Informationen erhalten Sie im folgenden Artikel:

Wie melde ich einen Fehlalarm dem Avast-Virenlabor?

In einigen Fällen könnte Avast Mobile Security für Android eine saubere Datei als Malware erkennen und kennzeichnen. Sie können Fehlalarme direkt über den Bildschirm mit den Scanergebnissen an das Avast-Virenlabor senden:

  1. Tippen Sie auf (drei Punkte) neben der erkannten Datei, die Sie melden möchten.
  2. Wählen Sie die Option Als Fehlalarm melden.
  3. Geben Sie die Beschreibung des Problems sowie Ihre E-Mail-Adresse an (wenn Sie nach Abschluss der Dateianalyse benachrichtigt werden möchten).
  4. Tippen Sie auf Senden.

Wie kann ich das akustische Signal für Hintergrundbenachrichtigungen von Avast Mobile Security deaktivieren?

Auf bestimmten Honor- oder Huawei-Geräten wird jedes Mal, wenn Sie eine Benachrichtigung von Avast Mobile Security erhalten, ein Ton wiedergegeben. Um dies zu verhindern, führen Sie die folgenden Schritte auf Ihrem Honor- oder Huawei-Gerät aus:

  1. Öffnen Sie die Android-Einstellungen und gehen Sie zu Apps & Benachrichtigungen.
  2. Wählen Sie Verwaltung von Benachrichtigungen und tippen Sie dann auf Avast Mobile Security.
  3. Wählen Sie Hintergrunddienste.
  4. Tippen Sie auf den blauen Schieberegler (EIN) neben Klingelton, damit er grau leuchtet (AUS.

Wenn Sie jetzt eine Benachrichtigung von Avast Mobile Security erhalten, wird kein Ton wiedergegeben.

Allgemeines

Wie schützt Avast Mobile Security mein Android-Gerät?

Bei richtiger Konfiguration schützt Avast Mobile Security für Android Ihr Gerät vor bekannter Malware und Bedrohungen und überwacht ein- und ausgehende Daten entsprechend den Einstellungen. Wir bemühen uns, Ihr Gerät vor allen potenziellen Bedrohungen zu schützen, doch keine Lösung ist zu 100 % wirksam.

Wie bei allen Produkte auf dem Android-Markt gelten Einschränkungen durch die Version des Betriebssystems, die auf dem Gerät ausgeführt wird. Es kann Sie nicht vor Malware schützen, die gezielt bestimmte Schwachstellen im Betriebssystemkernel, im Netzwerk-Stack und anderen grundlegenden Systemkomponenten ausnutzt. Wir nehmen unsere Rolle in der Sicherheitsbranche jedoch sehr ernst und arbeiten kontinuierlich mit Herstellern von Android-Geräten zusammen, um zukünftige Lösungen zu entwickeln, die das Risiko von Angriffen minimieren.

Wie kann ich prüfen, ob meine Virendefinitionen aktuell sind?

Virendefinitionen werden automatisch aktualisiert. Unter Menü (drei Striche) ▸ EinstellungenUpdates können Sie die Version der Virendatenbank und das Installationsdatum prüfen. Sie können auch auf Auf Updates prüfen tippen, um sicherzustellen, dass die aktuelle Version installiert ist. Um zu verhindern, dass Avast Mobile Security aktualisiert wird, wenn Sie mobile Daten für die Internetverbindung nutzen, tippen Sie auf den Schieberegler neben Update nur über WLAN-Zugang, sodass dieser zu EIN wechselt. Wir empfehlen nicht, diese Einstellung dauerhaft zu aktivieren.

Wie finde ich heraus, welche Version von Avast Mobile Security auf meinem Android-Gerät installiert ist?

Zur Anzeige dieser Informationen gehen Sie zu Menü (drei Striche) ▸ EinstellungenInfo. Die Versionsnummer wird unter Avast Mobile Security angezeigt.

Warum benötigt Avast Mobile Security für Android so viele Berechtigungen?

Avast Mobile Security für Android braucht viele Berechtigungen, die zunächst unnötig erscheinen. Dies liegt daran, dass unter Android Berechtigungsklassen einen Namen tragen, der vom häufigsten Anwendungsfall abgeleitet ist, jedoch nicht alle Prozesse beschreibt, für die eine Berechtigung erforderlich ist. Es ist beispielsweise eine vollständige Internetzugriffsberechtigung erforderlich, um Aktualisierungen von Malware-Definitionen zu erhalten, und Überprüfen und Web-Schutz benötigen eine Berechtigung zum Lesen von Telefondaten, damit die Daten auf Bedrohungen überprüft werden können.

Wir nehmen den Schutz Ihrer Privatsphäre sehr ernst. Die angeforderten Berechtigungen sind das erforderliche Minimum, um die Funktionen von Avast Mobile Security für Android zu implementieren. Weitere Informationen erhalten Sie im folgenden Artikel:

Was ist das Avast-Konto?

Avast Konto ist ein Portal, in dem Sie Ihre Avast-Abonnements verwalten können, die für Ihre E-Mail-Adresse registriert sind. Diese umfassen die Lizenzen für sämtliche Avast-Produkte auf Ihren Geräten. Über das Avast-Konto können Sie auch die Funktion Anti-Theft nutzen, um Ihr Android-Gerät per Fernzugriff zu steuern.

Weitere Informationen erhalten Sie im folgenden Artikel:

Wie viel Akkuleistung verbraucht Avast Mobile Security?

Avast Mobile Security für Android wurde so entwickelt, dass die Akkubelastung möglichst gering ist. Bei Tests auf mehreren Geräten wurde festgestellt, dass der Akkuverbrauch aller Dienste dieser App im Durchschnitt bei weniger als 5 % liegt. (Im Vergleich dazu verbraucht der Launcher bis zu 15 % und Gmail ungefähr 8 %.) Während einiger weniger Vorgänge kann Avast Mobile Security ein Maximum von 20 % Akkuverbrauch bei CPU-Leistungsspitzen (ungefähr 30 bis 60 Sekunden lang) erreichen.

Warum wurde die Firewall-Funktion aus Avast Mobile Security entfernt?

Die Firewall-Funktion in Avast Mobile Security hing vom Zugriff auf mehrere Systemfunktionen ab, für die Root-Berechtigungen erforderlich waren. Aufgrund der geringen Nutzung der Firewall-Funktion und der mit der Verwendung eines gerooteten Geräts verbundenen Risiken haben wir die Firewall aus Avast Mobile Security Version 6.27 und höher entfernt. Alle zuvor in der Firewall festgelegten Regeln werden automatisch entfernt, wenn Sie auf Avast Mobile Security Version 6.27 oder höher aktualisieren.

Avast empfiehlt das Rooten nicht. Ein gerootetes Gerät ist im Allgemeinen nicht so sicher und Benutzer, die sich für das Rooten ihres Geräts entscheiden, sind höheren Risiken ausgesetzt.

Rooting ist ein Vorgang, der Android-Benutzern ermöglicht, eine berechtigte Steuerung (auch als Root-Zugriff bezeichnet) über ihr Gerät im Android-System zu erhalten. Rooting erlaubt dem Benutzer, von Netzbetreibern und Herstellern auferlegte Einschränkungen zu umgehen. Dadurch ist es möglich, Systemanwendungen und -einstellungen zu ändern oder zu ersetzen sowie spezielle Apps auszuführen, die Administratorrechte erfordern.

Wie unterscheidet sich Avast Mobile Security für Android von Avast Antivirus für Desktop-Computer?

Die Scan-Funktion und die Schutzmodule in Avast Mobile Security für Android verwenden andere Definitionen als die Komponenten in unserer Antivirus-Software für PCs. Die App wurde für Mobilgeräte entwickelt, daher sind die Definitionen spezifisch für Malware, die Mobilplattformen angreift. Dadurch wird Ihr Gerät nicht durch unsere PC-Antivirus-Engine überlastet, die eine sehr große Menge an Malware-Daten enthält, die für Mobilgeräte nicht relevant sind.

Wie kann ich dem Avast-Support ein Problem melden?

Wir bieten viele Artikel zur Selbsthilfe auf den Avast-Support-Seiten. Einige Probleme können eine ausführlichere Untersuchung durch den Avast Support erfordern.

Melden Sie alle Probleme unserem Support-Team, indem Sie die Schritte im folgenden Artikel ausführen:

Wie kann ich Feedback zur App geben?

Sie können alle Probleme unserem Support-Team melden, indem Sie die Schritte im folgenden Artikel ausführen:

Sie können mit einer der folgenden Methoden Feedback geben oder Wertschätzung und Unterstützung für mobile Avast-Produkte zeigen:

Welche anderen Apps bietet Avast an?

Avast hat die folgenden Apps entwickelt, um Sicherheit und Leistung Ihrer Mobilgeräte zu verbessern und Sie vor Hackern und Dieben zu schützen:

  • Avast SecureLine VPN: Halten Sie Hacker davon ab, Ihre Daten zu stehlen, wenn Sie mit öffentlichen bzw. ungesicherten WLAN-Netzwerken verbunden sind. Sichern Sie Ihre persönlichen WLAN-Netzwerke und schützen Sie Ihre Privatsphäre mit einem gesicherten VPN für private Verschlüsselung.
  • Avast Cleanup: Verbessern Sie die Leistung und Effizienz Ihres Geräts mit unserer Cleanup-App, die den Speicherplatz auf Ihrem Gerät schnell analysiert und alle unnötigen Daten, die Speicherplatz verschwenden, säubert.
  • Avast Passwords: Schützen Sie alle Ihre Passwörter und melden Sie sich einfach mit einem Masterkennwort bei Ihren Online-Konten an. Sie können diese App auf mehreren Geräten und Plattformen synchronisieren.
  • Avast Mobile Security: Sie können Ihr WLAN-Netzwerk auf Schwachstellen prüfen, ein VPN nutzen, um sicher im Internet zu surfen, Spam-Anrufe blockieren, Ihre Fotos und Bilder schützen und sich benachrichtigen lassen, wenn wir feststellen, dass das Passwort für Ihr E-Mail-Konto im Internet kompromittiert wurde.
  • Avast SecureLine VPN: Halten Sie Hacker davon ab, Ihre Daten zu stehlen, wenn Sie mit öffentlichen bzw. ungesicherten WLAN-Netzwerken verbunden sind. Sichern Sie Ihre persönlichen WLAN-Netzwerke und schützen Sie Ihre Privatsphäre mit einem gesicherten VPN für private Verschlüsselung.
  • Avast Passwords: Schützen Sie alle Ihre Passwörter und melden Sie sich einfach mit einem Masterkennwort bei Ihren Online-Konten an. Sie können diese App auf mehreren Geräten und Plattformen synchronisieren.
  • Avast Mobile Security 6.x für Android
  • Google Android 5.0 (Lollipop, API 21) oder höher

Hat Ihnen der Artikel geholfen?

Ja Nein

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Kontaktieren Sie uns