Scannen eines Macs mit Avast Security oder Avast Premium Security

Avast Security und Avast Premium Security (ehemals Avast Security Pro) bietet verschiedene Scans zum Schutz Ihres Macs vor Malware und Netzwerkbedrohungen. Sie können auch eigene Scans mit von Ihnen festgelegten Parametern erstellen. Die folgenden Virenscans sind verfügbar:

  • Mac-Scan: Scannen Sie schnell die anfälligsten Bereiche Ihres Macs.
  • Tiefer Scan: Führen Sie einen Tiefenscan Ihres Systems durch und prüft Sie Ihre Festplatten und Speicher auf Malware.
  • Gezielter Scan: Scannen Sie bestimmte Dateien oder Ordner auf Ihrem Mac.
  • USB- / DVD-Scan: Scannen Sie Wechselspeichermedien, die mit Ihrem Mac verbunden sind.
  • Benutzerdefinierte Scans: Erstellen und verwenden Sie Ihre eigenen Scan-Parameter und lassen Sie regelmäßig automatische benutzerdefinierte Scans durchführen.

Ausführen von Scans

Alle Scans können im Fenster Scan Central (Scan-Zentrale) gestartet werden. Führen Sie zum Ausführen eines Scans folgende Schritte durch:

Tiefer Scan kann mehrere Minuten in Anspruch nehmen. Dies ist abhängig von der Anzahl der Dateien und der Leistung Ihres Systems.
  1. Doppelklicken Sie im Ordner Programme auf das Avast-Symbol , um die Software zu öffnen.
  2. Klicken Sie auf (drei Punkte).
  3. So starten Sie den gewünschten Scan:
    1. Mac-Scan: Klicken Sie auf Run Mac Scan (Mac-Scan starten).
    2. Tiefer Scan: Klicken Sie auf Jetzt prüfen.
    3. Gezielter Scan: Klicken Sie auf Jetzt prüfen, wählen Sie die Dateien bzw. Ordner für den Scan aus und klicken Sie dann auf Öffnen.
    4. USB- / DVD-Scan: Klicken Sie auf Jetzt prüfen, wählen Sie die Wechsellaufwerke für den Scan aus und klicken Sie dann auf Starten.
    5. Benutzerdefinierte Scans: Klicken Sie auf Jetzt öffnen, dann auf die Wiedergabetaste (Scan starten) im Bereich des von Ihnen geplanten Scans.
  4. Warten Sie, während Avast Security Ihren Mac auf Bedrohungen überprüft.

Nach Abschluss des Scans erfahren Sie im nachfolgenden Abschnitt, wie Sie die Scan-Ergebnisse umsetzen.

Verarbeiten der Prüfergebnisse

Nach Durchführung eines Virenscans werden die Details für erkannte Bedrohungen im Fenster angezeigt. Zur Umsetzung der Scan-Ergebnisse empfehlen wir, die erkannten Dateien in Virus-Container zu verschieben:

  1. Wählen Sie aus folgenden Optionen:
    • Um einzelne Dateien in den Virus-Container zu verschieben, führen Sie den Cursor über eine der aufgeführten Bedrohungen und klicken Sie dann auf Beheben.
    • Um mehrere Dateien in den Virus-Container zu verschieben, markieren Sie die entsprechenden Kontrollkästchen neben den Dateien und klicken Sie dann auf Ausgewählte beheben.
    • Um mehrere Dateien in den Virus-Container zu verschieben, markieren Sie die entsprechenden Kontrollkästchen neben den Dateien und klicken Sie dann auf Ausgewählte beheben.
  2. Nach Beseitigung der erkannten Bedrohungen oder falls keine Bedrohungen gefunden wurden, klicken Sie auf Fertig, um zur Scan-Zentrale zurückzukehren. Wenn Sie die erkannten Bedrohungen ignorieren möchten, klicken Sie auf den Zurück-Pfeil und dann auf Ignorieren, um zur Scan-Zentrale zurückzukehren.

Weitere Informationen zum Virus-Container finden Sie im folgenden Artikel:

Planen einer Prüfung

Benutzerdefinierte Scans ermöglicht das Erstellen und die Planung von Scans, die regelmäßig automatisch ausgeführt werden. So legen Sie eigene Scan-Parameter fest:

  1. Klicken Sie auf Jetzt öffnen auf der Kachel Benutzerdefinierte Scans.
  2. Klicken Sie auf Neuer benutzerdefinierter Scan.
  3. Geben Sie einen Scan-Name ein und wählen Sie dann aus den Dropdown-Menüs Scan-Typ und Häufigkeit aus. Sie können zwischen den folgenden Optionen auswählen:
    • Scan-Typ: Gezielter Scan, Tiefer Scan oder Mac-Scan.
    • Häufigkeit: Einmal, Täglich, Wöchentlich oder Monatlich.
    Mit den Tasten Pfeil nach unten/oben können Sie Datum und Startzeit Ihres benutzerdefinierten Scans ändern.
  4. Markieren Sie in der Erweiterte Einstellungen-Liste das Kontrollkästchen neben Elementen, die Sie in den Scan einbeziehen möchten. Entfernen Sie ggf. die Markierung bei nicht einzubeziehenden Elementen.
  5. Um Dateien oder Ordner vom Scan auszuschließen, klicken Sie auf Add exceptions (Ausnahmen hinzufügen), wählen Sie die entsprechende Datei bzw. den Ordner aus und klicken Sie auf Öffnen.
  6. Klicken Sie auf Speichern.

Ihr benutzerdefinierter Scan ist eingerichtet und wird in der Benutzerdefinierte Scans-Liste angezeigt. Um den Scan zu bearbeiten oder zu löschen, zeigen Sie mit der Maus auf die Scan-Details und klicken Sie auf (drei Punkte). Wählen Sie dann Scan bearbeiten oder Scan löschen aus.

Anpassen der Scan-Einstellungen

So greifen Sie auf die Einstellungen für vordefinierte Scans zu:

  1. Klicken Sie auf das Symbol für Einstellungen im Fenster der Scan-Zentrale oder gehen Sie zu ☰ MenüEinstellungen und wählen Sie die Registerkarte Scans aus.
  2. Wählen Sie mit den Kontrollkästchen die Optionen für die einzelnen vordefinierten Scans aus.
  3. Um eine Datei oder einen Ordner vom Scan auszuschließen, klicken Sie auf Add exceptions (Ausnahmen hinzufügen), wählen Sie die entsprechenden Dateien oder Ordner aus und klicken Sie auf Öffnen.
  4. Wenn Sie mit der Anpassung der Scan-Einstellungen fertig sind, klicken Sie auf das rote X in der linken oberen Ecke, um das Einstellungen-Fenster zu schließen.
  • Avast Security 14.x für Mac
  • Avast Premium Security 14.x für Mac
  • Apple macOS 10.14.x (Mojave)
  • Apple macOS 10.13.x (High Sierra)
  • Apple macOS 10.12.x (Sierra)
  • Apple Mac OS X 10.11.x (El Capitan)
  • Apple Mac OS X 10.10.x (Yosemite)

Hat Ihnen der Artikel geholfen?

Ja Nein

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Kontaktieren Sie uns