Avast Cleanup Premium – Erste Schritte

Avast Cleanup Premium ist ein PC-Optimierungstool, das Ihren PC durchsucht, um unnötige Elemente und Leistungsprobleme zu ermitteln, Speicherplatz freizugeben und Ihr System zu beschleunigen.

In diesem Artikel wird davon ausgegangen, dass die neueste Version von Avast Cleanup Premium auf Ihrem PC installiert und aktiviert ist. Detaillierte Anweisungen zur Installation und Aktivierung finden Sie in den folgenden Artikeln:

Wenn Sie Avast Cleanup Premium zum ersten Mal verwenden, wird die Anwendung nach der Installation automatisch geöffnet und Sie können auf Jetzt prüfen klicken, um einen Wartungs-Scan auszuführen, oder klicken Sie auf Überspringen, um mit dem Avast Cleanup Premium-Dashboard fortzufahren.

Wartungs-Scan durchführen

Der Wartungs-Scan ist eine umfassende Überprüfung Ihres Systems, bei der defekte oder redundante Elemente sowie Trackingdaten erkannt werden.

  1. Klicken Sie auf die Wartung-Kachel auf dem Avast Cleanup Premium-Dashboard.
  2. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen neben den Problemtypen, die Sie bereinigen möchten. Die von Avast automatisch angekreuzten Problemtypen können sicher bereinigt werden, ohne dass wichtige Daten verloren gehen.
  3. Klicken Sie optional auf ein Bedienfeld, um bestimmte Elemente auf Ihrem PC anzuzeigen und genau anzugeben, welche Elemente gereinigt werden sollen.
  4. Klicken Sie auf Reparieren und bereinigen, um die ausgewählten Probleme zu beheben.
  5. Klicken Sie nach Abschluss der Bereinigung auf Fertig.

Alle ausgewählten Probleme sind jetzt behoben. Wenn Sie Avast Cleanup Premium zum ersten Mal verwenden, werden Sie möglicherweise dazu aufgefordert, die Automatische Wartung zu aktivieren.

Hintergrundanwendungen verwalten

Bestimmte Anwendungen verlangsamen Ihr System, indem sie im Hintergrund ausgeführt werden. Avast Cleanup Premium scannt diese Anwendungen und ermöglicht es Ihnen dann, sie sicher in den Ruhezustand zu versetzen, um die Rechnerperformance zu steigern.

  1. Klicken Sie auf die Beschleunigung-Kachel auf dem Avast Cleanup Premium-Dashboard.
  2. Klicken Sie auf Hintergrund- und Autostartprogramme.
  3. Es wird eine Liste der Anwendungen, die Ihren PC möglicherweise verlangsamen, angezeigt. Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
    • Schlafmodus: Versetzt die einzelne Anwendung in den Ruhezustand und entfernt sie aus der Liste.
    • Ignorieren: Ermöglicht es der Anwendung, im Hintergrund weiter ausgeführt zu werden, und entfernt sie aus der Liste.
    • Alle in Schlafmodus versetzen: Versetzt alle aufgelisteten Anwendungen in den Ruhezustand.
Wenn Sie eine bestimmte Anwendung täglich verwenden, empfehlen wir, sie nicht in den Ruhezustand zu versetzen. Darüber hinaus müssen bestimmte Anwendungen im Hintergrund ausgeführt werden, um die volle Funktionalität zu bieten. Wenn Sie beispielsweise Skype in den Ruhezustand versetzen, könnten Sie eingehende Anrufe verpassen.

Die ausgewählten Anwendungen werden jetzt in den Ruhezustand versetzt oder ignoriert. Sie können Anwendungen im Ruhezustand wie gewohnt öffnen und verwenden. Nach Schließen der Anwendung setzt Avast Cleanup Premium ihren Status automatisch zurück in den Ruhezustand.

So verwalten Sie eine in den Ruhezustand versetzte oder ignorierte Anwendung:

  1. Klicken Sie auf Programme im Ruhezustand oder auf Programme ignoriert am unteren Rand des Hintergrund- und Autostartprogramme-Bildschirms.
  2. Wählen Sie die entsprechende Option:
    • Aktivieren: Aktiviert die Anwendung umgehend und lässt sie im Hintergrund laufen.
    • Ignorieren beenden: Bringt die Anwendung in Ihre Liste der Hintergrund- und Startprogramme zurück, wo Sie sie optional in den Ruhezustand versetzen können.

Speicherplatz freigeben

Avast Cleanup Premium sucht nach Systemdatenmüll- und Webbrowser-Daten und löscht diese sicher, um Speicherplatz freizugeben.

  1. Klicken Sie auf die Mehr Speicherplatz-Kachel auf dem Avast Cleanup Premium-Dashboard.
  2. Wählen Sie die Kategorie aus, die Sie bereinigen wollen:
    • Systemdatenmüll: Klicken Sie auf Systemdatenmüll, um überflüssige Junk-Dateien von Ihrem PC zu entfernen.
    • Browserdaten: Klicken Sie auf das Globus-Symbol, um die temporären Webbrowser-Dateien zu löschen.
  3. Verwenden Sie das Empfohlene auswählen-Dropdown-Menü in der unteren linken Ecke, um Dateien für die Reinigung auszuwählen. Folgende Optionen sind verfügbar:
    • Empfohlene auswählen: Wählt nur Dateikategorien aus, die Sie sicher bereinigen können, ohne wichtige Daten zu verlieren.
    • Alle auswählen: Wählt alle aufgelisteten Dateikategorien aus. Sie können dann alle Dateikategorien, die Sie nicht bereinigen möchten, manuell abwählen.
    • Keine auswählen: Hebt die Auswahl aller aufgelisteten Dateikategorien aus. Sie können dann alle Dateikategorien, die Sie bereinigen möchten, manuell auswählen.
  4. Klicken Sie optional auf Ignorieren neben einer beliebigen Dateienkategorie, die Sie aus Ihrer Liste von Systemdatenmüll oder Browserdaten entfernen wollen.

Die ausgewählten Dateikategorien werden jetzt bereinigt. So verwalten Sie eine ignorierte Dateikategorie:

  1. Klicken Sie auf Kategorien ignoriert am unteren Rand des Systemdatenmüll- oder Browserdaten-Bildschirms.
  2. Klicken Sie auf Ignorieren beenden, um die Dateikategorie wieder in Ihre Liste der Systemdatenmüll- oder Browserdaten aufzunehmen.

Aktionen rückgängig machen

Mit Rescue Center können Sie bestimmte Änderungen von Avast Cleanup Premium rückgängig machen:

  1. Klicken Sie auf das Rescue Center-Symbol rechts neben dem Avast Cleanup Premium-Dashboard.
  2. Klicken Sie neben der Aktion, die Sie rückgängig machen wollen, auf Rückgängig.

Die ausgewählte Aktion wurde jetzt rückgängig gemacht.

Nicht alle von Avast Cleanup Premium ausgeführten Aktionen können rückgängig gemacht werden.

Weitere Empfehlungen

Sie können alle Anwendungsfunktionen anzeigen, indem Sie auf Alle Funktionen (das Zahnradsymbol) rechts neben dem Avast Cleanup Premium-Dashboard klicken.

Weitere Informationen zu Avast Cleanup Premium finden Sie im folgenden Artikel:

  • Avast Cleanup Premium 20.x
  • Microsoft Windows 10 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 8.1 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 8 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 7 Home Basic/Home Premium/Professional/Enterprise/Ultimate – Service Pack 1, 32-/64-Bit

Hat Ihnen der Artikel geholfen?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Kontaktieren Sie uns