Zugriff auf den Avast Antivirus Setup-Assistenten

Mit dem Avast-Installationsassistenten können Sie Avast Antivirus ändern, indem Sie einzelne Komponenten installieren oder deinstallieren.

Den Avast Setup-Assistenten öffnen

  1. Klicken Sie unter Windows mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche  Start und wählen Sie aus dem angezeigten Menü Apps und Features aus.
  2. Stellen Sie sicher, dass im linken Bereich Apps und Funktionen ausgewählt ist, klicken Sie auf Ihre Version von Avast Antivirus und wählen Sie dann Ändern.
  3. Drücken Sie gleichzeitig die Win- und X-Taste und wählen Sie aus dem angezeigten Menü Programme und Funktionen aus.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre Version von Avast Antivirus und wählen Sie anschließend Ändern aus dem Dropdown-Menü aus.
  5. Klicken Sie unter Windows auf die Schaltfläche  Start und wählen Sie Systemsteuerung aus.
  6. Befolgen Sie die Anweisungen entsprechend der Einrichtung in der Ansicht:
    • Standardkategorie – Ansicht: Klicken Sie unter Programme auf Programm deinstallieren.
    • Ansicht der großen/kleinen Symbole: Klicken Sie auf Programme und Funktionen.
  7. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre Version von Avast Antivirus und wählen Sie anschließend Ändern aus dem Dropdown-Menü aus.
  8. Klicken Sie nach Aufforderung zur Freigabe der Berechtigung im Dialogfeld Benutzerkontensteuerung auf Ja.
  9. Sobald der Avast-Einrichtungsassistent angezeigt wird, sind folgende Optionen verfügbar:
    • Ändern Sie den Standardspeicherort, an dem Ihre geänderte Version von Avast Antivirus installiert wird.
    • Wählen Sie Komponenten über das Dropdown-Menü gemäß Benutzerdefinierter Schutz, Empfohlener Schutz oder Minimaler Schutz aus. Wenn Sie „Benutzerdefinierter Schutz“ wählen, wählen Sie Komponenten manuell aus oder deaktivieren Sie diese.
  10. Bestätigen Sie mit Ändern.
  11. Klicken Sie auf Ja, um die Änderung zu autorisieren.
  12. Klicken Sie auf Neustart.
  • Avast Premium Security 20.x
  • Avast Free Antivirus 20.x
  • Avast Omni 1.x
  • Microsoft Windows 10 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 8.1 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 8 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 7 Home Basic/Home Premium/Professional/Enterprise/Ultimate – Service Pack 1, 32-/64-Bit

Hat Ihnen der Artikel geholfen?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Kontaktieren Sie uns