Vorübergehende Deaktivierung sonstiger Antivirus-Software

Wenn Sie Antivirus-Software eines Drittanbieters auf Ihrem PC verwenden, müssen Sie diese möglicherweise vorübergehend deaktivieren, bevor Sie eine Avast-Anwendung installieren können. Dies liegt daran, dass Antivirus-Software von Drittanbietern Avast-Anwendungen fälschlicherweise als schädlich erkennen kann, und die Installation dann verhindert wird.

Dieser Artikel trifft nicht zu, wenn Sie Avast Omni, Avast Premium Security oder Avast Free Antivirus installieren möchten. Sie müssen Antivirus-Software von Drittanbietern vollständig von Ihrem PC deinstallieren, bevor Sie eine Antivirus-Software von Avast installieren, da nicht mehrere Antivirus-Anwendungen gleichzeitig auf einem PC installiert werden können. Eine detaillierte Anleitung finden Sie im folgenden Artikel:

Befolgen Sie die Anweisungen in diesem Artikel, um zunächst das standardmäßige Antivirus-Programm auf Ihrem PC zu überprüfen, bevor Sie die Antivirus-Software des Drittanbieters vorübergehend deaktivieren.

Verifizieren des standardmäßigen Antivirus-Programms

  1. Klicken Sie auf die Windows-Schaltfläche Start und geben Sie windows defender ein, um das Suchfeld zu öffnen. Wählen Sie dann Windows Defender Security Center aus den Suchergebnissen aus.
  2. Wählen Sie Viren- & Bedrohungsschutz im linken Bereich aus.
  3. Ihre Standard-Antivirus-Anwendung wird oben im Bildschirm Viren- & Bedrohungsschutz angezeigt.
  1. Drücken Sie auf der Tastatur gleichzeitig die Win- und die X-Taste und wählen Sie aus dem angezeigten Menü Systemsteuerung aus.
  2. Wählen Sie unter System und Sicherheit die Option Status des Computers überprüfen aus.
  3. Klicken Sie auf den Bereich Sicherheit, um ihn zu öffnen.
  4. Ihre Standard-Antivirus-Anwendung wird unter Virenschutz angezeigt.
  1. Klicken Sie auf die Windows-Schaltfläche  Start und wählen Sie Systemsteuerung aus.
  2. Wählen Sie unter System und Sicherheit die Option Status des Computers überprüfen aus.
  3. Klicken Sie auf den Bereich Sicherheit, um ihn zu öffnen.
  4. Ihre Standard-Antivirus-Anwendung wird unter Virenschutz angezeigt.

Sie müssen möglicherweise Ihre Standard-Antivirus-Anwendung deaktivieren, bevor Sie Avast-Software auf Ihrem PC installieren.

Deaktivieren sonstiger Antivirus-Software

In der alphabetischen Liste unten finden Sie die Websites gängiger Antivirus-Software mit Anweisungen, wie Sie den Virenschutz vorübergehend deaktivieren. Avast ist nicht verantwortlich für den Inhalt verlinkter Webseiten. Falls die Antivirus-Anwendung, die Sie deaktivieren möchten, nicht auf dieser Liste steht, suchen Sie nach Anweisungen auf der Support-Website des jeweiligen Antivirus-Anbieters.

Stellen Sie nach erfolgreicher Installation Ihrer Avast-Anwendung sicher, dass Sie die Antivirus-Software des Drittanbieters wieder aktivieren.

A | B | C | D | E | F | G | K | L | M | N | P | Q | S | T | U | V | W | Z

A

B

E

K

M

N

P

Q

S

W

  • Avast SecureLine VPN 5.x für Windows
  • Avast AntiTrack 1.x für Windows
  • Avast BreachGuard 20.x für Windows
  • Avast Cleanup Premium 20.x für Windows
  • Avast Driver Updater 20.x für Windows
  • Avast Battery Saver 20.x für Windows
  • Microsoft Windows 10 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 8.1 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 8 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 7 Home Basic/Home Premium/Professional/Enterprise/Ultimate – Service Pack 2, 32-/64-Bit

Hat Ihnen der Artikel geholfen?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Kontaktieren Sie uns