Avast WLAN-Inspektor Warnung: Schwachstelle für Remotedesktop gefunden

In diesem Artikel wird erläutert, wie Sie vorgehen, wenn vom WLAN-Inspektor in Avast Antivirus folgende Warnung angezeigt wird:

  • Schwachstelle für Remotedesktop gefunden

Beschreibung

Ein Remotedesktopprotokoll (RDP), auch Remotedesktop genannt, ermöglicht es Ihnen, von überall auf einen PC zuzugreifen. Wenn die obige Warnung nach einem WLAN-Inspektor-Scan in Avast Antivirus angezeigt wird, haben wir festgestellt, dass die Remotedesktop-Einstellungen Ihres PCs nicht sicher sind.

Ein Angreifer könnte eine Verbindung mit Ihrem PC herstellen und bekannte Schwachstellen im Remotedesktopprotokoll von Microsoft nutzen, um böswilligen Code auszuführen oder Malware einzuschleusen. Ein Angreifer könnte auch versuchen, auf geschützte Bereiche Ihres PCs Zugriff zu erlangen, indem er wiederholt das Passwort zu erraten versucht (man bezeichnet dies als Brute-Force-Angriff).

Lösung

Sie können dieses Problem beheben, indem Sie auf Ihrem PC die Authentifizierung auf Netzwerkebene aktivieren. Hierdurch wird sichergestellt, dass jeder Verbindungsversuch authentifiziert werden muss, bevor eine Sitzung mit dem Server hergestellt werden kann.

Die Authentifizierung auf Netzwerkebene kann nicht in Systemen aktiviert werden, in denen Windows XP ausgeführt wird. Falls Sie Windows XP verwenden, legen wir Ihnen dringend nahe, ein Upgrade auf eine neuere Windows-Version durchzuführen.

Befolgen Sie die nachstehenden Schritte, um die Authentifizierung auf Netzwerkebene auf Ihrem PC zu aktivieren:

Die zur Aktivierung der Authentifizierung auf Netzwerkebene erforderlichen Schritte variieren je nach Ihrer Version von Windows 10. Befolgen Sie die nachfolgenden relevanten Schritte:

Spätere Versionen von Windows 10

  1. Klicken Sie auf die Windows-Schaltfläche Start und wählen Sie Einstellungen (das Zahnradsymbol).
  2. Wählen Sie die Kachel System.
  3. Klicken Sie im linken Fensterbereich auf Remotedesktop.
  4. Klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen.
  5. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Computer müssen für Verbindungen die Authentifizierung auf Netzwerkebene verwenden (empfohlen).

Die Authentifizierung auf Netzwerkebene ist nun aktiviert, und Ihr PC ist vor unerwünschten Verbindungen über Remotedesktop geschützt.

Frühere Versionen von Windows 10

  1. Klicken Sie auf die Windows-Schaltfläche Start, geben Sie Systemsteuerung ein, um das Suchfeld zu öffnen, und wählen Sie dann Systemsteuerung aus den Suchergebnissen aus.
  2. Achten Sie darauf, dass unter Anzeige die Option Kategorie ausgewählt ist.
  3. Wählen Sie die Kachel System und Sicherheit.
  4. Wählen Sie unter System die Option Remotezugriff zulassen.
  5. Achten Sie darauf, dass unter Remoteverbindung mit diesem Computer zulassen das Kästchen neben Verbindungen nur von Computern zulassen, auf denen Remotedesktop mit Authentifizierung auf Netzwerkebene ausgeführt wird (empfohlen) aktiviert ist.

Die Authentifizierung auf Netzwerkebene ist nun aktiviert, und Ihr PC ist vor unerwünschten Verbindungen über Remotedesktop geschützt.

  1. Drücken Sie auf der Tastatur gleichzeitig die Windows- und die X-Taste, und wählen Sie aus dem angezeigten Menü Systemsteuerung aus.
  2. Achten Sie darauf, dass unter Anzeige die Option Kategorie ausgewählt ist.
  3. Wählen Sie die Kachel System und Sicherheit.
  4. Wählen Sie unter System die Option Remotezugriff zulassen.
  5. Achten Sie darauf, dass unter Remoteverbindung mit diesem Computer zulassen das Kästchen neben Verbindungen nur von Computern zulassen, auf denen Remotedesktop mit Authentifizierung auf Netzwerkebene ausgeführt wird (empfohlen) aktiviert ist.

Die Authentifizierung auf Netzwerkebene ist nun aktiviert, und Ihr PC ist vor unerwünschten Verbindungen über Remotedesktop geschützt.

  1. Klicken Sie unter Windows auf die Schaltfläche  Start und wählen Sie Systemsteuerung aus.
  2. Achten Sie darauf, dass unter Anzeige die Option Kategorie ausgewählt ist.
  3. Wählen Sie die Kachel System und Sicherheit.
  4. Wählen Sie unter System die Option Remotezugriff zulassen.
  5. Achten Sie darauf, dass Verbindungen nur von Computern zulassen, auf denen Remotedesktop mit Authentifizierung auf Netzwerkebene ausgeführt wird (höhere Sicherheit) aktiviert ist.

Die Authentifizierung auf Netzwerkebene ist nun aktiviert, und Ihr PC ist vor unerwünschten Verbindungen über Remotedesktop geschützt.

  1. Klicken Sie auf die Windows-Schaltfläche Start. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Computer und wählen Sie Eigenschaften.
  2. Klicken Sie im linken Fensterbereich auf Remoteeinstellungen.
  3. Achten Sie darauf, dass Verbindungen nur von Computern zulassen, auf denen Remotedesktop mit Authentifizierung auf Netzwerkebene ausgeführt wird (höhere Sicherheit) aktiviert ist.

Die Authentifizierung auf Netzwerkebene ist nun aktiviert, und Ihr PC ist vor unerwünschten Verbindungen über Remotedesktop geschützt.

  • Avast Omni 21.x für Windows
  • Avast Premium Security 21.x für Windows
  • Avast Free Antivirus 21.x für Windows
  • Microsoft Windows 10 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 8.1 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 8 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 7 Home Basic/Home Premium/Professional/Enterprise/Ultimate – Service Pack 2, 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows Vista Home Basic/Home Premium/Business/Enterprise/Ultimate – Service Pack 2, 32-/64-Bit

Hat Ihnen der Artikel geholfen?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Kontaktieren Sie uns