Verwalten von HTTPS-Scanning in Avast Antivirus

HTTPS-Scanning ist eine Komponente von Web Shield in Avast Antivirus. HTTPS-Scanning schützt Ihren PC vor Malware, die beim Surfen im Internet durch HTTPS-Verkehr mit TLS- oder SSL-Verschlüsselung verbreitet wird. Diese Funktion ist standardmäßig aktiviert, kann aber in den Web-Schutz-Einstellungen deaktiviert werden.

Wenn Sie HTTPS-Scanning deaktivieren, kann sich jede durch HTTPS-Verkehr verbreitetete Malware durch TLS/SSL-Verschlüsselung tarnen, was Ihren Computer anfälliger für Bedrohungen macht.

Verwalten von HTTPS-Scanning in Web-Schutz

  1. Öffnen Sie die Avast-Benutzeroberfläche und wechseln Sie zu MenüEinstellungen.
  2. Wählen Sie aus dem linken Teilbereich Schutz und klicken Sie dann auf Wichtigste Schutzmodule.
  3. Scrollen Sie nach unten zum Abschnitt Einstellungen des Schutzmoduls konfigurieren und wählen Sie dann die Registerkarte Web-Schutz.
  4. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben HTTPS-Scanning aktivieren, um die Funktion zu deaktivieren.

HTTPS-Scanning ist jetzt deaktiviert. Führen Sie zur Deaktivierung die Schritte 1 bis 3 oben aus , und deaktivieren Sie dann das Kontrollkästchen neben HTTPS-Scanning aktivieren.

  • Avast Premium Security 20.x
  • Avast Free Antivirus 20.x
  • Avast Omni 1.x
  • Microsoft Windows 10 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 8.1 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 8 Home/Pro/Enterprise/Education – 32-/64-Bit
  • Microsoft Windows 7 Home Basic/Home Premium/Professional/Enterprise/Ultimate – Service Pack 1, 32-/64-Bit

Hat Ihnen der Artikel geholfen?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Kontaktieren Sie uns