Avast Anti-Theft – Erste Schritte

Mit der Funktion Anti-Theft, die in Avast Mobile Security für Android verfügbar ist, können Sie die privaten Daten auf Ihrem Mobilgerät schützen und Ihr Gerät im Fall von Verlust oder Diebstahl zurückerlangen. In diesem Artikel finden Sie Anleitungen zur Nutzung der Anti-Theft-Funktion.

Aktivieren von Anti-Theft

Anti-Theft erfordert eine Ersteinrichtung, damit Sie Ihr Gerät im Fall von Verlust oder Diebstahl nachverfolgen und verwalten können. Weitere Informationen zur Einrichtung von Anti-Theft erhalten Sie im folgenden Artikel:

Einstellungen anpassen

So rufen Sie die Anti-Theft Einstellungen auf:

  1. Öffnen Sie Avast Mobile Security und wählen Sie Menü (drei Striche) ▸ Anti-Theft aus.
  2. Tippen Sie auf den für Anti-Theft eingestellten PIN-Code.
Falls Sie die PIN vergessen haben, finden Sie im folgenden Artikel Anweisungen, wie Sie sie zurücksetzen können:
  1. Das Fenster Anti-Theft wird geöffnet. Konfigurieren Sie die Einstellungen in den folgenden Abschnitten:

Automatische Sperrauslöser

Die Einstellungen in diesem Abschnitt sind nur mit einem kostenpflichtigen Avast Mobile Security-Abonnement verfügbar.
  • PIN-Prüfung: Ermöglicht die Nutzung einer zusätzlichen Schutzfunktion, indem Sie Ihr Gerät als „Verloren“ markieren, falls Ihre Anti-Theft-PIN acht Mal falsch eingegeben wurde. PIN-Sicherheit ist standardmäßig aktiviert.

Wenn das Gerät als „verloren“ markiert wurde

Standardmäßig sind die folgenden Einstellungen aktiviert, wenn Sie den Befehl „Verloren“ über Ihr Avast-Konto senden:

  • Gerät sperren: Hindert einen Eindringling daran, auf Ihr Gerät zuzugreifen.
  • Sirene einschalten: Aktiviert die Sirene auf Ihrem Gerät, um Sie oder andere auf dessen Standort hinzuweisen.
  • Kamerafalle (nur mit einem kostenpflichtigen Avast Mobile Security-Abonnement verfügbar): Wenn Sie Ihr Gerät als VERLOREN markieren, aktiviert sich die Kamera automatisch, um heimlich ein Foto des Diebes aufzunehmen. Sie können das Foto über Ihr Avast-Konto oder über ein Cloud-Storage-Konto abrufen, das in den Anti-Theft-Einstellungen konfiguriert wurde.
  • Cloud-Speicher für Kamerafalle und Aufnahmen: Geben Sie ein Cloud-Storage-Konto an, an das Anti-Theft Fotos und Audioaufnahmen senden kann, die möglicherweise aufgenommen werden, wenn Ihr Gerät als VERLOREN markiert wurde.
Cloud-Speicheroptionen sind nur in Android 6.0 und höher verfügbar.
  • Letzter bekannter Standort (nur mit einem kostenpflichtigen Avast Mobile Security-Abonnement verfügbar): Sendet den letzten bekannten Standort Ihres Geräts an Ihr Avast-Konto, bevor der Akku ganz leer ist.

Optionen zur Gerätesteuerung

  • Web-Steuerung auf my.avast.com: Wechseln Sie das Avast-Konto, das mit der Anti-Theft-Funktion verknüpft ist. Dies ist das Avast-Konto, mit dem Sie Ihr Gerät bei Verlust oder Diebstahl steuern können.
  • Befehlsverlauf: Schauen Sie sich die Liste der Befehle an, die vom verknüpften Avast-Konto erfolgreich empfangen wurden.

Erweiterte Einstellungen

  • PIN und Muster: Konfigurieren Sie die Methode, mit der Sie Anti-Theft aufrufen. Sie können eine PIN oder ein Muster festlegen oder Ihren Fingerabdruck verwenden.
  • Nachricht für Sperrbildschirm: Personalisieren Sie die Meldung, die angezeigt wird, wenn jemand versucht, auf Ihr Gerät zuzugreifen, nachdem es durch Anti-Theft gesperrt wurde.
  • Geräte-Administrator: Deaktivieren Sie diese Option, um die Geräteadministratoreinstellung in Ihren Geräteeinstellungen zu widerrufen. Wenn diese Einstellung deaktiviert ist, kann Ihr Gerät bei Verlust oder Diebstahl nicht ferngesteuert werden. Wir empfehlen daher dringend, sie jederzeit aktiviert zu lassen und sie nur zu deaktivieren, wenn Sie Avast Mobile Security deinstallieren müssen.

Kontrollieren Sie Ihr Gerät per Fernsteuerung

Bei Verlust oder Diebstahl können Sie Ihr Gerät über das Avast-Konto fernsteuern, das mit der Anti-Theft-Funktion verknüpft ist. Eine detaillierte Anleitung finden Sie im folgenden Artikel:

  • Avast Anti-Theft für Android
  • Avast Mobile Security 6.x
  • Google Android 5.0 (Lollipop, API 21) oder höher

Hat Ihnen der Artikel geholfen?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Kontaktieren Sie uns