Hochladen von Dateien auf den Avast-FTP-Server

Möglicherweise müssen Sie aus einem der folgenden Gründe Dateien auf den FTP-Server von Avast hochladen:

  • Ein Mitarbeiter des Avast-Supports hat Sie gebeten, bestimmte Dateien zur weiteren Analyse von Ihrem PC hochzuladen.
  • Sie müssen Dateien an Avast Threat Labs zum sogenannten Whitelisting senden.

Wählen Sie die entsprechende Registerkarte aus, um Anweisungen für den jeweiligen Problemtyp zu erhalten.

Sie können keine Inhalte auf dem FTP-Server von Avast sehen, auch nicht die Dateien, die Sie hochgeladen haben.
 

Vorbereiten der Dateien für den Upload

Bevor Sie Dateien auf den FTP-Server von Avast hochladen, komprimieren Sie diese wie folgt in eine ZIP-Datei:

  1. Laden Sie die Installationsdatei für 7-Zip von www.7-zip.org herunter und führen Sie sie aus, um dieses kostenlose Programm zum Erzeugen von Archiven zu installieren.
  2. Wählen Sie die gewünschten Dateien aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie im Kontextmenü 7-ZipZu einem Archiv hinzufügen.
  3. Geben Sie im Textfeld Archiv einen Namen ein, mit dem sich die Archivdatei auf unserem FTP-Server identifizieren lässt (z. B. Ihre E-Mail-Adresse).
  4. Wählen Sie im Dropdown-Menü neben Archivformat, die Option zip aus.
  5. Aktivieren Sie unter Verschlüsselung das Kontrollkästchen neben Passwort anzeigen und geben Sie dann das Passwort virus ein.
  6. Klicken Sie auf OK, um das komprimierte Archiv zu erzeugen.

Das neue Archiv wird im selben Ordner wie die Originaldateien gespeichert.

Wenn Sie eine von Avast Antivirus als verdächtig gekennzeichnete Datei nicht komprimieren können, deaktivieren Sie vorübergehend den aktiven Avast-Schutz, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Avast-Symbol in Ihrer Taskleiste klicken und Avast SchutzsteuerungFür 10 Minuten deaktivieren auswählen.

Hochladen von Dateien auf den FTP-Server von Avast

Laden Sie nur Dateien hoch, die von Mitarbeitern des Avast-Supports angefordert wurden.

Nach der Komprimierung der angeforderten Dateien in ein passwortgeschütztes Archiv können Sie diese Archiv-Datei auf unseren FTP-Server hochladen. Verwenden Sie dafür eine beliebige FTP-Client-Software und die folgenden Parameter:

  • Dateiprotokoll: FTP
  • Verschlüsselung: Keine Verschlüsselung
  • Hostname: ftp.avast.com
  • Port-Nummer: 21
  • Benutzername: anonymous
  • Passwort: anonymous
  • Verzeichnis: /incoming
 

Falls Sie keine FTP-Client-Software besitzen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Laden Sie das Installationsprogramm für WinSCP von www.winscp.net herunter und führen Sie es aus, um diese kostenlose FTP-Client-Software auf Ihrem PC zu installieren (führen Sie das Setup gemäß den Standardeinstellungen aus).
  2. Doppelklicken Sie auf das WinSCP-Symbol auf Ihrem Desktop, um den FTP-Client auszuführen.
  3. Geben Sie im WinSCP-Anmeldebildschirm die oben aufgeführten Parameter ein, und klicken Sie dann auf Anmelden, um eine Verbindung zum FTP-Server von Avast herzustellen.
  4. Sobald Sie mit dem FTP-Server von Avast verbunden sind, doppelklicken Sie auf den Ordner incoming auf der rechten Seite des WinSCP-Bildschirms.
  5. Suchen Sie links im WinSCP-Bildschirm das Archiv mit den erforderlichen Dateien und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf. Anschließend wählen Sie Hochladen... aus dem Kontextmenü.
  6. Klicken Sie auf OK, um das Archiv in den Ordner incoming auf den FTP-Server von Avast hochzuladen.

Befolgen Sie nach dem Hochladen die Anweisungen unten, um den Avast-Support zu benachrichtigen.

Benachrichtigen des Avast-Supports

Nach dem Hochladen eines Archivs auf den FTP-Server von Avast müssen Sie den Avast-Support über den Dateinamen und das Passwort für das Archiv informieren. Ansonsten können wir die Archivdatei möglicherweise nicht auf unserem FTP-Server finden und Ihre Dateien nicht analysieren.

Wenn Sie uns noch nicht kontaktiert haben, senden Sie ein Ticket an den Avast Support. Übermitteln Sie folgende Informationen in Ihrer Nachricht:

Bevor Sie die Dateien zum Whitelisting an Avast Threat Labs senden, müssen Sie zunächst die Registrierung für das Whitelisting-Programm ausfüllen, um an unserem Whitelisting-Programm teilnehmen zu können. Nachdem Sie Ihre Anmeldedaten erhalten haben, können Sie die Dateien hochladen, indem Sie folgenden Schritte ausführen.

Vorbereiten der Dateien für den Upload

Bevor Sie Dateien auf den FTP-Server von Avast hochladen, komprimieren Sie diese wie folgt in eine ZIP-Datei:

  1. Laden Sie die Installationsdatei für 7-Zip von www.7-zip.org herunter und führen Sie sie aus, um dieses kostenlose Programm zum Erzeugen von Archiven zu installieren.
  2. Wählen Sie die gewünschten Dateien aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie im Kontextmenü 7-ZipZu einem Archiv hinzufügen.
  3. Geben Sie im Textfeld Archiv einen Namen ein, mit dem sich die Archivdatei auf unserem FTP-Server identifizieren lässt (z. B. Ihre E-Mail-Adresse).
  4. Wählen Sie im Dropdown-Menü neben Archivformat, die Option zip aus.
  5. Geben Sie unter Verschlüsselung kein Passwort ein.
  6. Klicken Sie auf OK, um das komprimierte Archiv zu erzeugen.

Das neue Archiv wird im selben Ordner wie die Originaldateien gespeichert.

Wenn Sie eine von Avast Antivirus als verdächtig gekennzeichnete Datei nicht komprimieren können, deaktivieren Sie vorübergehend den aktiven Avast-Schutz, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Avast-Symbol in Ihrer Taskleiste klicken und Avast SchutzsteuerungFür 10 Minuten deaktivieren auswählen.

Hochladen von Dateien auf den FTP-Server von Avast

Laden Sie nur Dateien auf den FTP-Server von Avast hoch, die in die Whitelist aufgenommen werden sollen.

Nach der Komprimierung der angeforderten Dateien laden Sie die generierte Archiv-Datei auf den FTP-Server von Avast hoch. Verwenden Sie dafür eine beliebige FTP-Client-Software und die folgenden Parameter:

  • Dateiprotokoll: FTP
  • Verschlüsselung: Keine Verschlüsselung
  • Hostname: whitelisting.avast.com
  • Port-Nummer: 21
  • Benutzername/Passwort: Ihre Kontoanmeldedaten (die Sie nach der Registrierung für das Whitelisting-Programm erhalten haben)
 

Falls Sie keine FTP-Client-Software besitzen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Laden Sie das Installationsprogramm für WinSCP von www.winscp.net herunter und führen Sie es aus, um diese kostenlose FTP-Client-Software auf Ihrem PC zu installieren (führen Sie das Setup gemäß den Standardeinstellungen aus).
  2. Doppelklicken Sie auf das Symbol WinSCP auf Ihrem Windows-Desktop, um den FTP-Client auszuführen.
  3. Geben Sie im WinSCP-Anmeldebildschirm die oben aufgeführten Parameter ein und klicken Sie dann auf Anmelden, um eine Verbindung zum FTP-Server von Avast herzustellen.
  4. Suchen Sie links im WinSCP-Bildschirm das Archiv mit den Dateien für die Whitelist und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf. Anschließend wählen Sie Hochladen... aus dem Kontextmenü.
  5. Klicken Sie auf OK, um die Archivdatei auf den FTP-Server von Avast hochzuladen.

Avast Threat Labs wird automatisch benachrichtigt, nachdem Sie die Datei hochgeladen haben. Hochgeladene Dateien werden innerhalb von 24 Stunden verarbeitet.

Sie werden nicht über den Whitelisting-Prozess benachrichtigt. Sie können jedoch die Virendefinitionen aktualisieren und die übermittelte Datei scannen, um zu überprüfen, ob sie hinzugefügt wurde.
  • Alle verfügbaren Avast-Softwareprodukte
  • Alle unterstützten Betriebssysteme:

Hat Ihnen der Artikel geholfen?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Kontaktieren Sie uns